Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

De En Es
Maßnahmen zur Erhaltung der Artenvielfalt und Biodiversität in Ackerbau, Grünland und Gärten

Printausgabe
EUR 19,90

E-Book
EUR 13,90

Maßnahmen zur Erhaltung der Artenvielfalt und Biodiversität in Ackerbau, Grünland und Gärten

Horst Mielke (Autor)

Vorschau

Leseprobe, PDF (170 KB)
Inhaltsverzeichnis, PDF (110 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736973190
ISBN-13 (E-Book) 9783736963191
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 56
Umschlagkaschierung matt
Auflage 1
Erscheinungsort Göttingen
Erscheinungsdatum 26.11.2020
Allgemeine Einordnung Sachbuch
Fachbereiche Land- und Agrarwissenschaften
Pflanzenproduktion
Gartenbauwissenschaft
Umweltforschung, Ökologie und Landespflege
Schlagwörter Ackerbau, agriculture, Ackerbrache, fallow land, Ackerfutterbau, forage cultivation, Ackerraine, farmland, Artenrückgang, species decline, Artenschutz, species protection, Artenvielfalt, biodiversity, Bauerngärten, cottage gardens, Begleitflora, accompanying flora, Benjeshecke, Benjes hedge, Bienen, bees, Bienenweide, bee pasture, Biodiversität, biodiversity, Biotopvernetzung, biotope networking, Blühstreifen, flower strips, Blumenvielfalt, variety of flowers, Bodenfauna, soil fauna, anhaltende Dürre, persistent drought, Erhalt, receipt, Fauna, fauna, Feldfutterbau, forage cultivation, Feldlerchenfenster, skylark window, Feldraine, field border, Feuchtwiesen, wet meadows, Floren, florence, enge Fruchtfolgen, close crop rotation, vielseitige Fruchtfolgen, versatile crop rotations, Ganzjahresbrache, all year round fallow, große Gärten, great garden, kleine Gärten, small garden, Gemüsegärten, vegetable gardens, Gesundungsfrucht, recovery fruit, Gewürzpflanzen, aromatic plants, Glatthaferwiesen, oat meadows, Goldhaferwiesen, gold oat meadows, Grünbrache, fallow land, Grünland, artenreich, grassland, rich in species, Hackfrüchte, root crops, Halophyten, halophytes, Hartheugewächse, hard hay plants, Hecken, hedges, Heilpflanzen, medicinal plants, Herbstaussaat, autumn sowing, Herbizide, herbicidal, Hornissen, hornets, Hülsenfrüchte, legumes, Hummeln, bumblebee, Kartoffelfruchtfolge, potato crop rotation, Kleegrasuntersaat, clover undersown, Knicks, curtsey, Knöllchenbakterien, nodule bacteria, Korbblütengewächse, wicker plants, Körnererbsen, grain peas, Küchenkräuter, culinary herbs, Insektenarten, insect species, Insektensterben, insect death, Landberger Gemenge, landberger mix, Laubgehölze, shrubs, Leguminosen, legumes, Liliengewächse, lily plants, Lippenblütengewächse, lip flower family, Magerrasen, grassland nutrient-poor lawn, Mähweiden, mowing pasture, Maisfruchtfolgen, corn crop rotations, Malvengewächse, mallow family, Moorschutz, moor protection, Nährstoffausträge, nutrient discharges, Nahrungshabitate, feeding habitats, Naturschutzflächen, nature conservation areas, Nasswiesen, wet meadows, Nektarangebot, nectar supply, Niedermoore, fens, Nistplätze, nesting sites, Nützlingsinsekten, beneficial insects, Obergräser, grasses, Obstbäume, fruit trees, Obstgärten, orchards, fruit gardens, Ökosysteme, ecosystems, Paludikulturen, paludiculture, Parks, parks, Pflanzenarten, plant species, Pufferstreifen, buffer strips, Quellerzone, source zone, Rapsfruchtfolgen, rapeseed crop rotations, Rasenarten, types of lawn, Regenwürmer, earthworms, Rosengewächse, rose plants, Rückzugsgebiete, retreat areas, Salzweiden, salt twigs, Salzwiesen, salt meadows, Schlussbetrachtung, final consideration, Schmetterlingsblütler, papilionaceous plants, Schrebergärten, shrub gardens, Schwertliliengewächse, sword lilies, Streuobstwiesen, orchards, Unterpflanzen, underplant, Untersaaten, subseed, Viehhaltungsbetriebe, livestock holdings, Verbindungselemente, fasteners, Vogelarten, bird species, Vogelsterben, bird starlings, Vorfruchtwirkung, pre-fruit effect, Wassererosionen, water erosion, Wattvögel, wadden birds, Wegerichgewächse, plantain plants, Weidelgräser, ryegrass, Weidenarten, willow species, Weißklee, white clover, Wildbienenarten, wild bee species, Wildkräuter, wild herbs, Winterackerbohnen, winter field beans, Wintererbsen, winter peas, Winterwicken, winter vetches, Winterzwischenfrüchte, winter catch crops, Zuckerrübenfruchtfolgen, sugar beet crop consequences, Zwetschgenbäume, plum trees, Zwiebelgewächse, bulbous plants
Beschreibung

In der vorliegenden Studie wird über Möglichkeiten zur Verbesserung der Artenvielfalt und Biodiversität in Ackerbau, Grünland und Gärten berichtet, wobei die Schaffung von Lebensräumen für Pflanzen, Insekten, Vögel und Kleinsäuger in angelegten Blühstreifen, Blühflächen, Hecken, Pufferstreifen, in mit Zwischenfrüchten aufgelockerten Fruchtfolgen im Vordergrund stehen. Auch der Anbau von Heil- und Gewürzpflanzen würde durchaus zur Auflockerung und Vielfalt der heimischen, engen Fruchtfolgen beitragen.
Artenreiches Grünland erfüllt Lebensfunktionen für Floren und für die Tierwelt, wenn die Grünlandflächen extensiv bewirtschaftet werden.
Um Lebensräume und Nahrung für die Tierwelt in Gärten und Parkanlagen zu gewährleisten, sollten diese so gestaltet werden, dass in ihnen von Beginn bis Ende der Vegetation stets blühende Blumen, Sträucher und Gehölze gedeihen.