30.01.2019

In der letzten Woche gab es neue Entwicklungen in der Feinstaubdebatte: 112 Lungenärzte kritisieren die Grenzwerte für Stickoxide und Feinstaub.

Die 112 Lungenärzte bezweifeln die jetzigen Grenzwerte und ihre Aussagekraft. Sie bemängeln, dass die jetzigen Grenzwerte nicht auf wissenschaftlichen Ergebnissen basieren und deshalb ausgesetzt werden sollten. Dies entfacht wieder neue Diskussionen über die „Feinstaubdebatte“ sowie neuen  Streit um Fahrverbote in deutschen Städten.

Passend zu diesem Themengebiet möchten wir Ihnen unsere aktuellsten Publikationen präsentieren, die im wissenschaftlichen Diskurs mit dieser Thematik stehen:

Kraftstoffe für die Mobilität von morgen (Band 23) (2018) von Jürgen Krahl, Axel Munack, Peter Eilts und Jürgen Bünger:

Dieser Tagungsband umfasst 24 Beiträge der 3. Tagung der Fuels Joint Research Group, die sich mit der komplexen Fragestellung beschäftigen, wie Verbrennungsmotoren als Rückgrat der Mobilität umweltschonender werden sollen und wie neue alternative Kraftstoffe sowie erneuerbare Energien abgesichert und eingesetzt werden können unter Berücksichtigung politischer Rahmenbedingungen. Dabei gehen Diplom-Ingenieurin Andrea Gärtner und Dr. -Ing. Reinhold Kolke des ADAC e.V. auf die Zukunft des Dieselmotors ein. Und auch die Herausgeber Prof. Dr. med. Jürgen Bünger und Prof. Dr. Jürgen Krahl widmen sich in ihrem Beitrag der Frage, ob die Stickoxidgrenzen richtig abgeleitet wurden.

Potentialanalyse innovativer Abgasnachbehandlungskonzepte zur Emissionssenkung (Band 129) (2018) von Michael Görgen:

Seit der Erfindung des Automobils ist die Verbrennungskraftmaschine bis heute das Antriebsaggregat schlechthin, auch in modernen Fahrzeugen. Dabei sind die zukünftigen Herausforderungen der Verbrennungskraftmaschine, die Emissionswerte niedrig zu halten bei gleichzeitiger Verbrauchsverringerung. Dieser Fragestellung geht Görgen in seiner Dissertation nach und untersucht dabei den Aufbau und die Funktion des Drei-Wege-Katalysators, der für hohe Heiz-Leistung und geringem Verbrauch bei niedrigen Emissionen entscheidend ist.

Entwicklung eines Kraftstoffs mit hohem Biogenitätsgehalt, hoher Oxidationsstabilität und geringen Stickoxidemissionen (Band 24) (2018) von Ferdinand Bär:

In seiner Dissertation untersucht Bär, ob eine Verringerung der Stickoxidemissionen durch die Additivierung von Kraftstoffen erreicht werden kann, die zugleich die Oxidationsstabilität des Kraftstoffs positiv beeinflusst.

Weitere Publikationen zum Thema „Abgas und Motoren“ finden Sie in unserem Webshop! Planen Sie selbst eine wissenschaftliche Publikation? Dann fordern Sie einfach ein unverbindliches Publikationsangebot an oder kontaktieren uns über das unten stehende Formular.

Tagungsband der FJRGJürgen Krahl, Axel Munack, Peter Eilts und Jürgen Bünger: Kraftstoffe für die Mobilität von morgen (Band 23)
Printausgabe: ISBN: 978-3-7369-9845-2, 40,90 €
E-Book: ISBN: 978-3-7369-8845-3, 34,90 €
Sprache: Deutsch, 162 Seiten, Cuvillier Verlag 2018

 

 

Audi-Reihe (Band 129)Michael Görgen: Potentialanalyse innovativer Abgasnachbehandlungskonzepte zur Emissionssenkung (Band 129)
Printausgabe: ISBN: 978-3-7369-9774-5, 44,00 €
E-Book: ISBN: 978-3-7369-8774-6, 30,80 €
Sprache: Deutsch, 150 Seiten, Cuvillier Verlag 2018

 

 

FJRG (Band 24)Ferdinand Bär: Entwicklung eines Kraftstoffs mit hohem Biogenitätsgehalt, hoher Oxidationsstabilität und geringen Stickoxidemissionen (Band 24)
Printausgabe: ISBN: 978-3-7369-9898-8, 69,90 €
E-Book: ISBN: 978-3-7369-8898-9, 48,90 €
Sprache: Deutsch, 244 Seiten, Cuvillier Verlag 2018

 

 

Ansprechpartnerin für weitere Informationen und Bildmaterial:

Stefanie Schulz
Marketingabteilung

Nonnenstieg 8
37075 Göttingen

Tel +49-(0)551-54724-0
Fax +49 – (0) 551-54724-21
Mail: info@cuvillier.de


30 Jahre Erfahrung und über 8.500 Titel verdienen auch Ihr Vertrauen. Veröffentlichen auch Sie bei Cuvillier und werden Teil einer wissenschaftlich-literarischen Gemeinschaft von mehr als 8.500 Autoren.


Veröffentlichen auch Sie bei Cuvillier!

Sie haben auch eine Publikation und suchen einen wissenschaftlichen Fachverlag? Dann senden Sie uns eine kostenlose Anfrage zu. Unsere Lektoren und Autorenbetreuer stehen Ihnen bei Fragen jederzeit zur Verfügung.

13 + 12 =