Die technische Entwicklung der letzten Jahre ermöglicht die Verarbeitung enormer Datenmengen. Diese Möglichkeit wurde auch in den Geistes- und Kulturwissenschaften erkannt. Daraus entstand eine neue Disziplin: die Digital Humanities. Wir möchten Ihnen einige Werke dieser Forschungsrichtung vorstellen, die im Cuvillier Verlag erschienen sind.

Ein Einführungswerk zu den Digital Humanities hat Andrea Ressel geschrieben. In dem Buch „Basiswissen Digital Humanities“ arbeitet sie die Kernbereiche dieses Fachs verständlich und gut strukturiert auf. Neben theoretischen und geschichtlichen Grundlagen werden außerdem verschiedene Anwendungsbereiche vorgestellt. Das Buch richtet sich in erster Linie an Studierende, ist aber auch für alle anderen Interessierten eine gute Möglichkeit, Zugang zu den Digital Humanities zu finden.

Anwendung der Digital Humanities

Konkrete Methoden der Digital Humanities werden in „From the Virtual Sphere to Physical Space“ genutzt. Der 13. Band aus der Reihe „REAL Studies / Research in English and Applied Linguistics“ beschäftigt sich mit dem Zusammenhang von Sprache und Politik in Nigeria. Untersucht wird das sozio-diskursive Engagement im demokratischen Kontext des bevölkerungsreichsten Landes in Afrika. Der Sammelband kombiniert die modernen Analysemethoden der Digital Humanities mit traditionellen wissenschaftlichen Methoden.

Dem Thema Digitalisierung im Allgemeinen widmet sich der Band „Digitalisierung“ aus der Reihe „Zwischen den Welten“. Der Sammelband widmet sich verschiedenen Bereichen, in denen die Digitalisierung für Veränderungen sorgt. Dadurch zeigt das Werk umfassende Veränderungen aktueller Gesellschafts- und Wirtschaftsformen auf. Zudem geht der Band auf die Ängste ein, die mit dem schnellen Wandel einhergehen. Gleichzeitig wird das Ziel verfolgt, einen interdisziplinären Zugang zum Thema Digitalisierung zu schaffen und den Austausch über Fachgrenzen hinweg zu fördern.

Die Digital Humanities sind ein zukunftsweisendes Feld in den Geisteswissenschaften. Die Verarbeitung großer Datenmengen sowie die interdisziplinäre Zusammenarbeit bieten ganz neue Zugänge zu wissenschaftlichen Fragestellungen. Vielleicht wecken unsere Veröffentlichungen auch bei Ihnen das Interesse, sich mit dieser Forschungsrichtung zu beschäftigen.


Andrea Ressel: „Basiswissen Digital Humanities. Band 1: Grundlagen und Arbeitstechniken.“

Printausgabe: ISBN 978-3-7369-9700-4, 9,90 €
E-Book: ISBN: 978-3-7369-8700-5, 6,93 €
Sprache: Deutsch, 64 Seiten, Cuvillier 2017

Tunde Opeibi und Josef Schmied (Hg.): “From the Virtual Sphere to Physical Space. Exploring Language Use in Nigerian Democracy”. Erschienen in der Reihe: “REAL Studies / Research in English and Applied Linguistics“ (Band 13).

Printausgabe: ISBN 978-3-7369-9711-0, 56,80 €
E-Book: ISBN: 978-3-7369-8711-1, 39,80 €
Sprache: Englisch, 206 Seiten, Cuvillier 2018

Philipp Epple: „Digitalisierung“. Erschienen in der Reihe: „Zwischen den Welten“ (Band 13).

Printausgabe: ISBN 978-3-7369-9737-0, 49,90 €
E-Book: ISBN 978-3-7369-8737-1, 34,90 €
Sprache: Deutsch, 196 Seiten, Cuvillier 2018


 

Ansprechpartner für weitere Informationen und Bildmaterial:

Fabian Kaul
Marketingabteilung

Nonnenstieg 8
37075 Göttingen

Tel +49 – (0) 551-54724-0
Fax +49 – (0) 551-54724-21
Mail: info@cuvillier.de


 

30 Jahre Erfahrung und über 8.500 Titel verdienen auch Ihr Vertrauen. Veröffentlichen auch Sie bei Cuvillier und werden Teil einer wissenschaftlich-literarischen Gemeinschaft von mehr als 8.500 Autoren.


 

Veröffentlichen auch Sie bei Cuvillier!

Sie haben auch eine Publikation und suchen einen wissenschaftlichen Fachverlag? Dann senden Sie uns eine kostenlose Anfrage zu. Unsere Lektoren und Autorenbetreuer stehen Ihnen bei Fragen jederzeit zur Verfügung.

7 + 7 =