19.06.2019

In unserer schnelllebigen Welt der Digitalisierung ist der Aspekt „Zeit“ ein besonderes Gut. Am heutigen Weltbummeltag soll an genau diesen Zustand erinnert werden. Es gibt viele Wege, um seinen Alltag zu entschleunigen, sei es Yoga, Meditation, Achtsamkeit oder Lesen. Auch in den Medien oder in Zeitschriften wird dieses immer wichtiger werdende Thema aufgenommen. Denn Entschleunigung des Alltags kann zu mehr Gelassenheit, Ruhe und Lebensfreude führen.

Auch unsere Autoren haben sich im wissenschaftlichen Diskurs mit dem Thema „Zeit und Mensch“  beschäftigt. Einige dieser Publikationen möchten wir Ihnen vorstellen:

Alter und Gesellschaft. Diskurse über die Versorgung von alten Menschen in der Aufklärungspublizistik“ (2018) von Andrea Ressel:

In dieser Publikation von Ressel wird das Bild des Alterns vor allem in der Aufklärungspublizistik analysiert. In philosophischen und literarischen Darstellungen werden der Alterungsprozess und die damit einhergehenden gesellschaftlichen Herausforderungen thematisiert. Für diese detaillierte Analyse werden als Informationsquellen die „Moralischen Wochenschriften“ genutzt, wodurch eine präzise Untersuchung der damaligen Modelle und Stereotypen des Alters und Älterwerdens möglich ist.

Was ist denn das? Raum, Zeit, Urknall, Kosmos, Universum“ (2018) von Herbert Höft:

In diesem Buch setzt sich Höft mit der Physik und dem Kosmos auseinander. Dafür werden die Geschichte des Urknalls aufgegriffen und die Begriffe „Raum und Zeit“ näher definiert. Auch die gegenseitige Wechselwirkung von „Raum und Zeit“ wird untersucht, da sie die Beziehung von Energie und Vakuum zu einander erklärt.

Orte des Eigenen- Räume des Anderen. Zugänge zum Werk von Michel de Certeau aus raumphilosophischer Perspektive“ (2014) von Manfred Zmy:

Der französische Kulturtheoretiker und Theologe Michel de Certeau beschäftigte sich in seinen Büchern mit der Alltagskultur des 20. Jahrhunderts und entwickelte Raumtheorien, die besonders bekannt in der Romanistik sind. Dieses Buch gibt einen informativen Einblick in de Certeaus Theorien zum „Ort des Eigenen“ und zu „Räumen des Anderen“.

Diese vorgestellten Bücher finden Sie in unserem Webshop. Schreiben Sie gerade an einer Dissertation oder einer wissenschaftlichen Arbeit und möchten diese bald veröffentlichen, dann kontaktieren Sie uns über das unten stehende Formular.

Alle Bücher im Überblick:

Andrea Ressel: „Alter und Gesellschaft. Diskurse über die Versorgung von alten Menschen in der Aufklärungspublizistik“

Printausgabe: ISBN 978-3-7369-9928-2, 9,90 €
eBook: ISBN 978-3-7369-8928-3, 6,90 €
Sprache: Deutsch, 64 Seiten, Cuvillier Verlag 2018

 

 

Herbert Höft: „Was ist denn das? Raum, Zeit, Urknall, Kosmos, Universum

Printausgabe: ISBN: 978-3-7369-9902-2, 24,90 €
eBook: ISBN: 978-3-7369-8902-3, 17,40 €
Sprache: Deutsch, 164 Seiten, Cuvillier Verlag 2018

 

 

 

Manfred Zmy: „Orte des Eigenen- Räume des Anderen. Zugänge zum Werk von Michel de Certeau aus raumphilosophischer Perspektive

Printausgabe: ISBN: 978-3-9540-4711-6, 50,35 €
eBook: ISBN: 978-3-7369-4711-5, 37,10 €
Sprache: Deutsch, 316 Seiten, Cuvillier Verlag 2014

 

 

 

Ansprechpartnerin für weitere Informationen und Bildmaterial:

Stefanie Schulz
Marketingabteilung

Nonnenstieg 8
37075 Göttingen

Tel +49-(0)551-54724-0
Fax +49 – (0) 551-54724-21
Mail: info@cuvillier.de


30 Jahre Erfahrung und über 8.500 Titel verdienen auch Ihr Vertrauen. Veröffentlichen auch Sie bei Cuvillier und werden Teil einer wissenschaftlich-literarischen Gemeinschaft von mehr als 8.500 Autoren.


Veröffentlichen auch Sie bei Cuvillier!

Sie haben auch eine Publikation und suchen einen wissenschaftlichen Fachverlag? Dann senden Sie uns eine kostenlose Anfrage zu. Unsere Lektoren und Autorenbetreuer stehen Ihnen bei Fragen jederzeit zur Verfügung.

3 + 12 =