24.05.19

Der Tagungsband „Hans Staden. Sein Werk, seine Zeit und seine Wirkung“ von den Herausgebern Leandra A. Pohlai und Dr. Jürgen Schulz-Grobert erscheint im Cuvillier Verlag und gibt mit verschiedenen Beiträgen über Hans Stadens bekanntestes Werk „Wahrhaftige Historia“ und seine Jugend einen detaillierten Einblick in Stadens Leben und in die damalige Seefahrt.  

Die wissenschaftliche Tagung, die zu Ehren Hans Stadens und seinem Brasilienbuch „Wahrhaftige Historia“ 2017 stattfand, dokumentiert 10 Beiträge, die in der Reihenfolge des Tagungsprogramms gehalten worden sind.

„Wahrhaftige Historia“ und ihre Rezeption

Staden berichtet in seinem Buch „Wahrhaftige Historia“ über seine Brasilienreisen im 16. Jahrhundert. Seine sehr gut verständliche und wahrheitsgetreue Darstellung seiner Brasilienreisen spiegelt nicht nur seine Abenteuer und Erlebnisse wider, sondern gehört zu den ältesten deutschsprachigen Brasilienbüchern. Dies macht sein Werk besonders für die Reiseberichtsforschung interessant, weil es alle Charakteristika und textuellen Traditionen dieser Gattung beinhaltet. Wolfgang Schiffner untersucht in seinem Beitrag deshalb die unterschiedlichsten Ausgaben seines Buches und ihre Rezeption.

Brasilienliteratur und Seefahrt im 16. Jahrhundert

Die darauffolgenden Beiträge von Lisa Marie Meckbach und Kevin P. Schröder beschäftigen sich mit der frühen Literatur der Neuen Welt, was durch den Beitrag von Christiane Fäcke über französische Reiseberichte aus der „Neuen Welt“ komplettiert wird. Der „Wahrhaftigen Historia“ mit besonderem Schwerpunkt der Naturheilkunde widmet sich auch Leandra A. Pohlai, wobei sie mit eindrucksvollen und detaillierten Tabellen der beschriebenen Flora und Fauna einen strukturierten Überblick liefert.

Ralf G. Päsler arbeitet mit dem nautischen Quellenmaterial und historisiert die Seefahrt im 16. Jahrhundert. Sein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Navigation und Hans Stadens Seerouten.

Abschließend rundet der Forschungsbeitrag von Antonia Krihl über die Gattung „Reiseberichte“ den Tagungsband ab.

Der Tagungsband beeindruckt vor allem mit dem aufwendigen Bildmaterial sowie mit den Abbildungen des Flugblatts der Herzog August Bibliothek über die Brasilienthematik.

Dieses vorgestellte Werk finden Sie in unserem Webshop. Möchten Sie bald Ihre Dissertation oder einen Tagungs-und Kongressband veröffentlichen, dann kontaktieren Sie uns über das unten stehende Formular und profitieren von unserer Mai-Juni Aktion 2019.

Leandra A. Pohlai und Dr. Jürgen Schulz-Grobert: „Hans Staden. Sein Werk, seine Zeit und seine Wirkung
Printausgabe: ISBN: 978-3-7369-7005-2, 59,90 €
eBook: ISBN: 978-3-7369-6005-3, 41,90 €
Sprache: Deutsch, 230 Seiten, Cuvillier Verlag 2019

 

 

Ansprechpartnerin für weitere Informationen und Bildmaterial:

Stefanie Schulz
Marketingabteilung

Nonnenstieg 8
37075 Göttingen

Tel +49-(0)551-54724-0
Fax +49 – (0) 551-54724-21
Mail: info@cuvillier.de


30 Jahre Erfahrung und über 8.500 Titel verdienen auch Ihr Vertrauen. Veröffentlichen auch Sie bei Cuvillier und werden Teil einer wissenschaftlich-literarischen Gemeinschaft von mehr als 8.500 Autoren.


Veröffentlichen auch Sie bei Cuvillier!

Sie haben auch eine Publikation und suchen einen wissenschaftlichen Fachverlag? Dann senden Sie uns eine kostenlose Anfrage zu. Unsere Lektoren und Autorenbetreuer stehen Ihnen bei Fragen jederzeit zur Verfügung.

4 + 8 =