Der Tod eines geliebten Menschen ist eine der traumatischsten Erfahrungen, die wir Menschen machen können. Um damit umzugehen, muss man die Trauer wahrnehmen und den Umgang damit lernen. Vor allem Kinder müssen an Bewältigungmechanismen herangeführt und dabei unterstützt werden. Lars Bednorz untersucht in diesem Band die religionspädagogische Auseinandersetzung mit dem Tod in Schulen und gibt Anwendungstipps im Umgang mit Trauer bei Kindern und Jugendlichen. Um diese religionspädagogische Studie in einen größeren Kontext einzubetten, analysiert Bednorz den Umgang mit dem Tod in der Vergangenheit und Gegenwart  und untersucht Arten der Trauer.  Er stellt dabei folgende Fragen:

  • Wo werden wir mit dem Tod konfrontiert?
  • Wie wird mit dem Tod in unserer Kultur, aber auch in anderen Kulturen umgegangen?
  • Welche Faszination üben todesbezogene Themen aus?
  • Wie lässt sich Trauer ausleben?
  • Was braucht Trauer?

Die Repräsentation von Tod und Trauer in der Literatur und im deutschen Kulturgut wird anderen Kulturkreisen gegenübergestellt. So wird beispielsweise die Trope des Totentanzes im deutschsprachigen Kulturraum mit dem immer noch praktikzierten Totenkult in Mexiko verglichen. Damit stellt Bednorz auch dar, wo und wie das Thema Tod abstrahiert und gar tabuisiert wird, und auf welche Arten man noch damit umgehen kann.

Das Thema Tod in den Medien 

Er untersucht außerdem die Repräsentation in Medien wie der Literatur und in Filmen, wobei der Fokus auf popkulturellen Werken liegt. In Blockbustern, Popsongs und Werbespots des 20. und 21. Jahrhunderts analysiert Bednorz die Repräsentation von Tod  und die Faszination, die das Thema auf Künstler und Rezipienten ausübt. Weiterführend untersucht er sie auf religionsdidaktische Validität. Er spannt damit den Boden zurück zum Ausgangspunkt dieser Studie: Religionspädagogische Ansätze finden, um Schülern das Thema nahezubringen und sie somit an den Umgang mit Trauer zu gewöhnen. Bednorz plädiert dafür, offen mit dem Thema Tod im Schulunterricht umzugehen und Kindern und Jugendlichen Gelegenheiten zu bieten, über dieses Thema zu diskutieren.

Der vorliegende Band beinhaltet somit nicht nur praktische Anwendungstipps und gestalterische Modelle für den Religionsunterricht sondern bietet auch nötiges Hintergrundwissen und interessante Ansätze wie man mit Schülern das sensible Thema Tod erarbeiten kann.

Printausgabe: ISBN 978-373-699-7462,49,90€

E-Book: ISBN 978-373-698-7463,29,90€

Sprache: Deutsch, 320 Seiten, Cuvillier 2018


Cuvillier Verlag: Als wissenschaftlicher Fachverlag mit über 30-jähriger Tradition am Universitätsstandort Göttingen verfügt der Cuvillier Verlag über herausragende Expertise bei der Publikation wissenschaftlicher Monografien, Tagungsbände und Reihen in den Geistes-, Natur- und Ingenieurswissenschaften. Qualität ohne Abstriche, individuelle Beratung und maximale Effizienz bilden die Trias unserer verlegerischen Anspruchs. Über 8.000 Verlagspublikationen für Fachwissenschaftler, akademische Einrichtungen sowie international führende Industrieunternehmen, denen wir als langjähriger Premiumpartner zur Verfügung stehen, sprechen für sich.


Wenn auch Sie wissenschaftliche Texte veröffentlichen wollen, stehen Ihnen unsere Lektoren und Autorenbetreuer gerne zur Seite. Werden Sie Autor im Cuvillier Verlag und Teil einer wissenschaftlich-literarischen Gemeinschaft von mehr als 8.000 Autoren und über 8.000 Publikationen.

Ihre wissenschaftliche Veröffentlichung bei Cuvillier

Sie haben auch eine Publikation und suchen einen wissenschaftlichen Fachverlag? Gern senden wir Ihnen ein kostenloses und unverbindliches Angebot zu. Unsere Lektoren und Autorenbetreuer stehen Ihnen bei Fragen jederzeit zur Verfügung.

Ein kleines Schmankerl für den Frühling: Wir feiern unseren 8.000 Autor. Daher erhalten alle Publikationsaufträge ab dem 1. März 2018 für acht Wochen zwei elegante Hardcover-Versionen gratis on Top!

8 + 12 =