Neue Ansätze für die Layout-Entwicklung von Webseiten

Die Entwicklung von Webseiten-Designs ist nicht nur eine Geschmacksfrage, sondern von kulturellen Prägungen und individuellen Präferenzen beeinflusst. Was dem einen gefällt, ist für den anderen unübersichtlich oder schlicht nicht benutzbar. Zwar haben sich in einer zunehmen internationalisierenden Welt die Nutzeranforderungen an Webseiten aneinander angepasst und Untersuchungen zum Human-Computer-Interface (Mensch-Maschine-Schnittstelle) sind bei der Entwicklung neuer Webseiten in größeren Projekten mittlerweile Standard. Dennoch sind Layout-Entwicklungen in erster Linie weitestgehend künstlerisch geprägt und basieren auf vorhandenen Techniken der Webentwicklung, anstatt sich an den Ansprüchen der Nutzer zur dynamischen Präsentation von Web-Inhalten zu orientieren.

Klassischerweise besteht die Entwicklung von Webseiten aus den Begriffen Content, Funktionalität und Presentation:

  • Content oder Inhalt, der vermittelt werden soll
  • Funktionalität, die notwendig für den Abruf der Information und des Contents ist
  • Presentation, die den Inhalt und die Funktionalität auf dem Bildschimr grafisch umsetzt.

Diesem Ansatz will René Noack durch die Einführung neuer Dimensionen in der Entwicklung von Layouts erweitern. Mit den Begriffen Story, Szenen und Context erweitert er die künstlerische Dimension von Webseiten-Entwicklung um behavioristische Ansätze. Zusätzlich wird die Intention, also das Ziel der Webseite als maßgebliche Komponente der Entwicklung eingeführt. Die Intention der Webseite wird so durch Story und Context mit Inhalt und Funktionalität in eine representative Form überführt. Alle Dimensionen werden vorher auf die Intention geprüft, denn Story und Context unterliegen der Intention der Webseite.

Screenography extends web application engineering by scenographic and dramaturgic aspects and intends to support the interaction between system and user. Screenography aims at an individualised, decorated playout in consideration of intention, user profiles and portfolios, provider aims, context, equipment, functionality and the storyline progress.

Sprache: Deutsch, 138 Seiten, Cuvillier 2018.

Leseprobe Screenology. Content- und benutzungsgesteuertes Layout

René Noack Conten- und benutzungsgesteuertes Layout
Printausgabe
ISBN 978-373-699-6397 € 34,90
E-Book ISBN 978-373-699-6397, € 24,40

Cuvillier Verlag: Als wissenschaftlicher Fachverlag mit über 30-jähriger Tradition am Universitätsstandort Göttingen verfügt der Cuvillier Verlag über herausragende Expertise bei der Publikation wissenschaftlicher Monografien, Tagungsbände und Reihen in den Geistes-, Natur- und Ingenieurswissenschaften. Qualität ohne Abstriche, individuelle Beratung und maximale Effizienz bilden die Trias unserer verlegerischen Anspruchs. Über 7.500 Verlagspublikationen für Fachwissenschaftler, akademische Einrichtungen sowie international führende Industrieunternehmen, denen wir als langjähriger Premiumpartner zur Verfügung stehen, sprechen für sich.

Ansprechpartner für weitere Informationen und Bildmaterial:

Axel Janßen
Kommunikation und Marketing

Cuvillier Verlag Mail: marketing@cuvillier.de
Nonnenstieg 8 Tel. 0551-54724-0
37075 Göttingen Fax 0551-54724-21

 


Wenn auch Sie eigene Texte veröffentlichen wollen, stehen Ihnen unsere Lektoren und Autorenbetreuer gerne zur Seite. Werden Sie Autor im Cuvillier Verlag und Teil einer wissenschaftlich-literarischen Gemeinschaft von mehr als 7.000 Autoren und über 7.700 Publikationen.