24.04.2019

In Zeiten von Digitalisierung steigt der Konsum von Social Media. Doch welche Auswirkungen haben überschüssiger Social Media-Konsum auf die heutige Gesellschaft und vor allem auf Jugendliche?

Wer nur über die sozialen Medien seine Kontakte pflegt, kann den persönlichen Kontakt zu Anderen verlieren. Auch die perfekte, heile Welt, die auf Instagram z.B. durch Filter präsentiert wird, hat besonders auf junge Mädchen Auswirkungen. Eine Gegenbewegung dazu ist „Body Positivity“, wonach jeder ein positives Körperbild von sich haben und sich so akzeptieren sollte, wie man ist. Zu dieser Bewegung gehört auch das groß in den Medien verbreitete Thema der „Selbstliebe“, dass man in vielen Zeitungen, Zeitschriften, aber auch bei Influencern antrifft.

Ob Social-Media-Konsum für ein schlechtes Befinden sorgt, konnte in Studien nicht belegt werden. Jedoch bleibt dieses Thema weiterhin spannend. Denn es wird sich zeigen, inwieweit sich die Generation Z von den sozialen Medien beeinflussen lässt und welche Vor- und Nachteile es mit sich bringt.

Zu dem immer wichtiger werdenden Thema „Social Media“ stellen wir Ihnen unsere Publikationen vor, die sich im wissenschaftlichen Diskurs mit diesem Thema beschäftigen.

Kommunikation im Wandel? Umsatzsteigerung und Neukundengewinnung im Wirkungskreis der Social Media. Am Beispiel des Maschinen- und Anlagenhaus“ (2018) von Caroline Krause:

Caroline Krause beschäftigt sich in ihrem Buch mit den externen Kommunikationsmöglichkeiten in den sozialen Medien. Dabei thematisiert sie vor allem, wie mittelständische Unternehmen die sozialen Medien nutzen und von ihnen profitieren können. Sie zeigt aber auch Risiken und Möglichkeiten der sozialen Medien anhand von Beispielen in der Maschinen- und Anlagenbauindustrie. Ziel ihrer Analyse ist es, den Einfluss von Social Media zu zeigen und darauf basierend Kommunikations- und Marketingstrategien zu entwickeln, die in Unternehmen gewinnbringend integriert werden. Das Buch ist besonders geeignet für Marketing Manager, die Unternehmenskommunikation und richtet sich an Geschäftsführer.

Social Media Unique Relevance Features. Konzeptualisierung, Operationalisierung, Verhaltenswirksamkeit“ (2017) von Sebastian Fritz:

Social Media können das heutige Konsumentenverhalten maßgeblich beeinflussen. Dafür ist es wichtig, die Kundeninteraktionen mit dem Internet und den sozialen Medien zu betrachten. Diese Dissertation analysiert anhand des plattformunabhängigen Modells „Social Media Unique Relevance Features“ (SMURF), wie relevant die Kundenbedürfnisse für die Social-Media-Präsenz sind und dass Online-Marken mit einem auf Kunden abgestimmten Social-Media-Auftritt positiv profitieren können.

Social Media Learning. Novel Text Analytics for Geolocation and Topic Modeling” (2017) von Nghia Duong-Trung:

Diese Dissertation zeigt, dass soziale Medien nicht nur wirtschaftlich, sondern auch pädagogisch und für Lernzwecke genutzt werden können. Das „Social Media Learning“ ist ein interdisziplinäres Feld, das sowohl mathematische Techniken, Computerwissenschaften als auch soziale Netzwerk-Analysen umfasst. In dieser Dissertation wird deshalb das „Social Media Learning“ näher definiert und  anhand von Geolocation (Lokalisierung  des Standorts des Endgeräts) und Themenmodellen analysiert.

(Wo)men online 2013. Studie zum Nutzungsverhalten von Frauen und Männern in Internet und Social Media“ (2013) von Angelika Wiltinger:

In diesem Buch werden das weibliche und männliche Nutzungsverhalten im Internet sowie in den sozialen Medien untersucht. Für die weitere Analyse wurde extra eine Befragung unter Studierenden der Frankfurt University of Applied Sciences veranlasst, um herauszufinden, wie Studierende ihre Online-Zeit verbringen. Dabei wurde genau auf das Nutzungsverhalten von Frauen und Männern geachtet und die Unterschiede herausgearbeitet.

Diese Werke und Dissertationen finden sie in unserem Webshop! Dort finden Sie auch weitere Publikationen rund um das Thema „Social Media“. Wenn Sie Ihre Dissertation oder eine wissenschaftliche Arbeit publizieren möchten, dann kontaktieren Sie uns einfach über das unten stehende Formular oder fordern ein unverbindliches Publikationsangebot an!

Hier noch einmal alle präsentierten Bücher im Überblick:

Kommunikation im WandelCaroline Krause:Kommunikation im Wandel? Umsatzsteigerung und Neukundengewinnung im Wirkungskreis der Social Media. Am Beispiel des Maschinen- und Anlagenhaus
Printausgabe: ISBN: 978-3-7369-9784-4, 60 €
E-Book:
ISBN: 978-3-7369-8784-5, 42 €
Sprache: Deutsch, 148 Seiten, Cuvillier Verlag 2018

 

Social Media Unique RelevanceSebastian Fritz: “Social Media Unique Relevance Features. Konzeptualisierung, Operationalisierung, Verhaltenswirksamkeit
Printausgabe: ISBN: 978-3-7369-9660-1, 89,90 €
E-Book:
ISBN: 978-3-7369-8660-2, 62,93 €
Sprache: Deutsch, 486 Seiten, Cuvillier Verlag 2017

 

Social Media LearningNghia Duong-Trung: „Social Media Learning. Novel Text Analytics for Geolocation and Topic Modeling
E-Book: ISBN: 978-3-7369-8545-2, 9,90 €
Sprache:  Englisch, 144 Seiten, Cuvillier Verlag 2017

 

 

(Wo)men Online 2013Angelika Wiltinger: (Wo)men online 2013. Studie zum Nutzungsverhalten von Frauen und Männern in Internet und Social Media
Printausgabe: ISBN: 978-3-9540-4436-8, 9,31 €
E-Book: ISBN: 978-3-7369-4436-7, 6, 86 €
Sprache: Deutsch, 48 Seiten, Cuvillier Verlag 2013

 

 

Ansprechpartnerin für weitere Informationen und Bildmaterial:

Stefanie Schulz
Marketingabteilung

Nonnenstieg 8
37075 Göttingen

Tel +49-(0)551-54724-0
Fax +49 – (0) 551-54724-21
Mail: info@cuvillier.de


30 Jahre Erfahrung und über 8.500 Titel verdienen auch Ihr Vertrauen. Veröffentlichen auch Sie bei Cuvillier und werden Teil einer wissenschaftlich-literarischen Gemeinschaft von mehr als 8.500 Autoren.


Veröffentlichen auch Sie bei Cuvillier!

Sie haben auch eine Publikation und suchen einen wissenschaftlichen Fachverlag? Dann senden Sie uns eine kostenlose Anfrage zu. Unsere Lektoren und Autorenbetreuer stehen Ihnen bei Fragen jederzeit zur Verfügung.

9 + 7 =