Offen. Innovativ. Machen

Der Wandel ist das einzig Beständige. Beschleunigte Dynamik der Veränderung, Unsicherheit und Komplexität: All das wird unser berufliches wie auch privates Leben mehr und mehr prägen. Wie zukünftige Gegenwarten heute entwickelt und gestaltet werden können, wird im Band 11 der Reihe Zwischen den Welten der Hochschule Coburg beschrieben: Offen, innovativ und vor allem MACHEN muss man Zukunft. Nicht warten, bis etwas passiert, sondern Digitalisierung, virtuelle Relalität oder Robotik als Chance für eine neue, bessere Welt nehmen.

Die Hochschule Coburg hat dazu mit dem Masterstudiengang Zukunftsdesign ein praxisorientiertes Projekt gestartet, mit dem Juristen und Maschinenbauer, Designer und Historiker, Germanisten und Wirtschaftsinformatiker gemeinsam in der Region an Projekten die Gestaltung unserer Zukunft proben.

Aus den Erfahrungen des interdisziplinären Lehrprojektes berichtet der bereits elfte Band der wissenschaftlichen Publikationsreihe „Zwischen den Welten“. Verschiedene Fragen zu Innovationen, deren Tools und wer diese umsetzt werden durchleuchtet und hinterfragt, denn was nützt das innovativste Werkzeug in der Hand eines Zauderers?

Im Sammelband Nr. 11 „zukunftsdesign. offen. innovativ. machen“ stellen so unterschiedliche Autoren woe Mark Hoffmann, Prof. Dr. Josef Löffl, Prof. Dr. Xun Luo und andere ihre Ansätze für die Machbarkeit von Innovation vor, wobei neben den Lehrenden auch Studierende ihre Sicht auf den neuen Masterstudiengang darlegen. Von der Ursprungsidee bis zur Umsetzung wird die Einführung des neuen Studiengangs gezeigt, wobei der Schwerpunkt auf der Diversität der Lehransätze gelegt wird und auch Praxisdarstellungen nicht fehlen.

zukunftsdesign. offen. innovativ. machen. Elfter Band der wissenschaftlichen Publikationsreihe „Zwischen den Welten“ der Hochschule für angewandte Wissenschaften Coburg. ISBS: 978-3-7369-9565-9. Preis: 49,50 (Print) und 34,65 (eBook).