Cuvillier Magazin

 

Mit uns schreiben Sie Zukunft

Publikationen

Saubere Autos und die Mobilität der Zukunft

Saubere Autos und die Mobilität der Zukunft

26.09.2018 Die Schadstoff-Emissionen im Straßenverkehr gehören zu den größten Gefahren für Klima und Umwelt. In Politik und Forschung werden daher verschiedene Maßnahmen diskutiert, die Umweltbelastung durch Fahrzeuge zu reduzieren. Während die Politik durch...

Internationaler Tag des Friedens

Internationaler Tag des Friedens

21.09.2018 Die Vereinten Nationen haben den 21. September zum internationalen Tag des Friedens erklärt. Auch wenn wir in Mitteleuropa weitgehend verschont bleiben von den Auswirkungen aktueller Kriege, ist es global betrachtet alles andere als friedlich. Wir möchten...

Reihen bei Cuvillier: Praxis und Kultur

Reihen bei Cuvillier: Praxis und Kultur

07.09.2018 Die Reihe „Praxis und Kultur“ vereint Untersuchungen, die sich mit Äußerungsformen der Alltagskultur befassen. Erforscht werden also verschiedene Phänomene kulturellen Handelns. Wir stellen die fünf Bände der Reihe vor. Andreas E. Schmidt: Befragung des...

Cuvillier Verlag

Zeitmanagement und Produktivität

Zeitmanagement und Produktivität

05.09.2018 Prokrastination, Aufschieberitis oder schlicht Faulheit: Es gibt viele Begriffe dafür, Dinge nicht zu erledigen. Die freie Zeiteinteilung beim Schreiben von Dissertationen macht Doktoranden zu einer der anfälligsten Gruppen für diese Phänomene. Wir haben...

Der Cuvillier Verlag stellt sich vor: die hauseigene Produktion

Der Cuvillier Verlag stellt sich vor: die hauseigene Produktion

Für Autorinnen und Autoren ist ein zuverlässiger Verlags-Partner unerlässlich. In unserer Blogreihe „Der Cuvillier Verlag stellt sich vor“ geben wir daher mehr oder weniger regelmäßig Einblicke in die Arbeit des Cuvillier Verlages. Dieser Beitrag widmet sich den Vorteilen und Möglichkeiten unserer hauseigenen Produktion. Denn vom Sekretariat bis zur Autorenbetreuung und vom Druck bis zum Marketing und dem Buchversand findet alles auf den drei Etagen unseres kleinen Verlagshauses in Göttingen statt.

Vanessa Kappings: „Tumormodelle in vitro“

Vanessa Kappings: „Tumormodelle in vitro“

Die heutige Tumorforschung macht enorme Fortschritte und produziert dank immer spezifischeren Tests sehr hohe Mengen an Wirkstoffen, die durch Versuche an Modellen von 2D-Zellkulturen und in Tierversuchen erforscht werden. Diese Methoden haben allerdings den Nachteil, dass die Resultate nicht immer auf den Menschen übertragen werden können. Um diesem vorzubeugen, setzt die Forschung nun verstärkt auf dreidimensionale Tumormodelle in vitro, die den Tumor in Struktur und Beschaffenheit exakt nachstellen.

Wissenschaftlich arbeiten: So geht das!

Wissenschaftlich arbeiten: So geht das!

1. Konzentriert arbeiten Eine Promotion beginnt man nüchtern. Wenn alle Blumen ersoffen sind, die Studentenbude nun wirklich zum x-ten Mal aufgeräumt wurde und der letzte Kaffee verbraucht ist - dann einfach nur hinsetzen. Auf den Bildschirm starren. Einen Satz...