Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

De En Es
Organische Leuchtdioden aus Polymeren und niedermolekularen Verbindungen f¨ur großfl¨achige OLED-Anzeigen

Printausgabe
EUR 27,00 EUR 25,65

E-Book
EUR 18,90

Organische Leuchtdioden aus Polymeren und niedermolekularen Verbindungen f¨ur großfl¨achige OLED-Anzeigen

Anis Kammoun (Autor)

Vorschau

Inhaltsverzeichnis, Datei (50 KB)
Vorwort, Datei (29 KB)
Leseprobe, Datei (120 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 3867278067
ISBN-13 (Printausgabe) 9783867278065
ISBN-13 (E-Book) 9783736928060
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 176
Auflage 1 Aufl.
Band 0
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort TU Braunschweig
Erscheinungsdatum 01.12.2008
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Allgemeine Ingenieurwissenschaften
Schlagwörter OLED, OMBD, konjugierte Polymere, UHV, organische kleine Moleküle, Beleuchtung, phosphoreszierende Emitter, PLED, hybride Leuchtdioden, organische Beschichtung, organische Leuchtdioden, großflächige Leuchtdioden, Flächenstrahler, Elektrolumineszenz, Tauchbeschichtung, spin coating, Ph-PPV.
Beschreibung

Die OLED-Technologie gilt bereits als Hoffnungsträger für Beleuchtungsanwendungen. Die Forschungsaktivitäten konzentrieren sich heutzutage auf die Herstellung von transparenten, großflächigen und vor allem kostensparenden Flächenstrahlern. Im Gegensatz zur Displayfertigung, wo hohe Komponentenpreise üblich sind, können im Beleuchtungssektor keine erheblichen Prozesskosten toleriert werden. Kostengünstigere Fertigungstechnologien müssen deshalb entwickelt werden.

Die Zielsetzung dieser Arbeit bestand in der Anpassung der OLED-Technologie für den Einsatz in Beleuchtungsanzeigen. Im Vordergrund steht dabei die technologische Erforschung von lumineszierenden konjugierten Polymeren. Mit dieser Materialklasse lassen sich durch den Einsatz von kostengünstigen nasschemischen Beschichtungstechnologien großflächige Flächenstrahler einfach herstellen. Aufgrund der ständigen Entwicklung von neuen Polymeren mit unterschiedlichen Emissionsspektren können dabei vielfarbige Bauelemente realisiert werden. Durch eine Kombination der 3 Komplementärfarben können weiße polymere Leuchtdioden erzeugt werden.
Ferner bietet die Materialklasse der niedermolekularen Verbindungen, deren Beschichtung unter Ultrahochvakuum (UHV, engl. ultra high vacuum) stattfindet, die Möglichkeit, effiziente phosphoreszierende Leuchtdioden zu realisieren. Durch den Einsatz von roten und grünen phosphoreszenten Emittern in hocheffizienten Emisionssystemen können die vorausgesetzten hohen Wirkungsgrade und Leuchtdichten erzielt werden.

Beide Materialsysteme zur Herstellung von OLEDs weisen individuelle Vorteile bezüglich Eigenschaften und Prozessierbarkeit auf. Die speziellen Anforderungen, die sich bei der Anwendung organischer Leuchtdioden in Beleuchtungsanzeigen ergeben, legen eine Kombination der beiden Materialgruppen und somit der jeweiligen Vorteile nahe.