De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

28 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Ihr internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
Optimierte Bewirtschaftung von Kläranlagen basierend auf der Modellierung mit Modelica

Printausgabe
EUR 19,00 EUR 18,05

E-Book
EUR 13,30

Optimierte Bewirtschaftung von Kläranlagen basierend auf der Modellierung mit Modelica

Gerald Reichl (Autor)

Vorschau

Inhaltsverzeichnis, Datei (67 KB)
Vorwort, Datei (61 KB)
Leseprobe, Datei (310 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 3865377270
ISBN-13 (Printausgabe) 9783865377272
ISBN-13 (E-Book) 9783736917279
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 130
Auflage 1
Band 0
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort Ilmenau
Erscheinungsdatum 26.12.2005
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Allgemeine Ingenieurwissenschaften
Beschreibung

Kurzfassung

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der simulativen Anwendung eines
modellprädiktiven Regelungsverfahrens mit einem nichtlinearen Systemmodell zur
optimalen Bewirtschaftung von kommunalen biologischen
Abwasserreinigungsanlagen am Beispiel der Kläranlage der Stadt Jena. Hierbei
stehen zwei Aufgaben im Vordergrund: eine geeignete mathematische
Systemmodellierung und die Anwendung eines passenden numerischen
Optimierungswerkzeuges. Die Modellierung der Komponenten von
Abwasserreinigungsanlagen erfolgt mit der objekt-orientierten
Modellierungssprache Modelica, auf deren Grundlage die Systemmodelle
mit der Simulationsumgebung Dymola erzeugt werden. Dazu wird eine umfangreiche
Modelica-Anwendungsbibliothek WasteWater mit anerkannten
Modellen für z. B. das Belebungsbecken und die Nachklärung entwickelt. Zur
Formulierung und Lösung des Optimalsteuerungsproblems im Algorithmus der
modellprädiktiven Regelung kommt der Optimierunglöser Omuses/HQP zum Einsatz,
der speziell für hochdimensionale nichtlineare Aufgabenstellungen für
dynamische Systeme entwickelt wurde. Das automatisch generierte Gesamtmodell
der Kläranlage wird über die im Optimierungslöser enthaltene
S-Function-Schnittstelle mit der Optimierung verknüpft. Die Formulierung der
Problemstellung umfasst das nichtlineare Systemmodell, das Gütefunktional mit
den Zielen der Optimierung, die notwendigen Steuerungs- und
Zustandsbeschränkungen sowie die spezifischen Kostenfunktionen für die
Referenzkläranlage. Sowohl die energieoptimale als auch kostenoptimale
modellprädiktive Regelung der Referenzanlage zeigen, dass bei einer
nachhaltigen Abwasserreinigung auch die Minimierung der variablen
Betriebskosten bei gleichzeitig niedrigen Abflusswerten der
Überwachungsparameter möglich ist.