Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
Titelbild-leitlinien
Mikrowellen-Schaltverstärker in GaN- und GaAs-Technologie

Printausgabe
EUR 21,00 EUR 19,95

E-Book
EUR 14,70

Mikrowellen-Schaltverstärker in GaN- und GaAs-Technologie (Band 10)

Designgrundlagen und Komponenten

Jens Flucke (Autor)

Vorschau

Inhaltsverzeichnis, Datei (27 KB)
Leseprobe, Datei (140 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 3869553049
ISBN-13 (Printausgabe) 9783869553047
ISBN-13 (E-Book) 9783736933040
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 122
Umschlagkaschierung matt
Auflage 1 Aufl.
Buchreihe Innovationen mit Mikrowellen und Licht. Forschungsberichte aus dem Ferdinand-Braun-Institut, Leibniz-Institut für Höchstfrequenztechnik
Band 10
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort TU Berlin
Erscheinungsdatum 20.04.2010
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Elektrotechnik
Beschreibung

Die Arbeit liefert Beiträge zur Verbesserung von Mikrowellen-
Leistungsverstärkern auf Basis von III-V-Halbleitern. Der
Schwerpunkt dieser Arbeit liegt auf der Effizienzsteigerung
von Leistungsverstärkern.
Im ersten Teil wird ein erweiterter Ansatz zur Modellierung
von Gehäusen für Leistungstransistoren vorgestellt. Im Gegensatz
zu den gängigen Beschreibungen ermöglicht dieser
Ansatz die Separierung der Einzeleffekte innerhalb des Transistorgehäuses.
Der zweite Teil der Arbeit befasst sich mit dem Entwurf und
der Realisierung von Schaltverstärkern. Zunächst wird ein
hybrider Klasse-E-Verstärker auf Basis von GaAs-HBTs mit
erhöhter Durchbruchspannung vorgestellt, der bei 3 GHz
eine Kollektoreffizienz von 80% bei einer Ausgangsleistung
von 10 W und 3 GHz erreicht. Den Schwerpunkt bildet jedoch
die Entwicklung von digitalen Leistungsverstärkern für Klasse
S und ähnliche Systeme. Die dabei verwendeten Verstärkerblöcke
unterscheiden sich grundlegend von allen bisher
verwendeten Mikrowellen-Leistungsverstärkern. Die digitalen
Verstärkerblöcke sind breitbandig ausgelegt und daher in der
Lage, beliebige Bitfolgen mit Bitraten im Gbit/s-Bereich zu
übertragen. Zur Entwicklung der Klasse-S-Verstärkerblöcke
wurden MMICs in GaAs-HBT- und GaN-HEMT-Technologie
entworfen und realisiert. Die Messung der unterschiedlichen
MMICs zeigt bis zu Bitraten von 1,8 Gbit/s sehr hohe Effizienzen
von 90% und Rechteckleistungen von bis zu 20 W.