Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

Zustandsschätzung von Mittelspannungsnetzen mit unvollständiger Messinfrastruktur

Printausgabe
EUR 39,90

E-Book
EUR 27,90

Zustandsschätzung von Mittelspannungsnetzen mit unvollständiger Messinfrastruktur (Band 62)

Guosong Lin (Autor)

Vorschau

Leseprobe, PDF (790 KB)
Inhaltsverzeichnis, PDF (590 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736971226
ISBN-13 (E-Book) 9783736961227
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 150
Umschlagkaschierung matt
Auflage 1.
Buchreihe Schriftenreihe des Energie-Forschungszentrums Niedersachsen (EFZN)
Band 62
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort Clausthal
Erscheinungsdatum 26.11.2019
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Energietechnik
Schlagwörter Unsymmetrisch belastetes Mittelspannungsnetz, Leistungsflussberechnung, Beobachtbarkeitsanalyse, nicht redundante Platzierungen, Statische Zustandsschätzung, Dynamische Zustandsschätzung, Unbalance medium voltage electrical grids, Power flow study, Analysis of observability, Unredundant placements, static state estimation, dynamic state estimation
URL zu externer Homepage https://www.iee.tu-clausthal.de/ueber-uns/
Beschreibung

Die vorliegende Arbeit stellt ein Verfahren für die Zustandsbeschreibung von Netzen vor, die sich für nicht beobachtbare Mittelspannungsnetze mit unsymmetrischen Lasten eignet. Das Verfahren besteht zunächst aus der Analyse der Beobachtbarkeit, anschließender Umwandlung von nicht beobachtbaren Netzen zu angenäherten beobachtbaren Netzen und einer abschließenden Zustandsschätzung, die die nicht gemessenen Werte berechnen und die Abweichung der gemessenen Werte statistisch reduzieren kann.
Die Analyse der Beobachtbarkeit und die Zustandsschätzung werden zusammengesetzt. Das „Alliander Livelab“ mit realen Messstellen wird durch die Analyse der Beobachtbarkeit zu einem beobachtbaren Netz angenähert. Die Zustandsschätzung wird dann im angenäherten Netz angewandt, um die fehlenden Messungen zu berechnen. Im Ergebnis hat die Zustandsschätzung das nicht beobachtbare Netz gut beobachtet. Die fehlenden Messungen konnten berechnet werden, und die Abweichungen der gemessenen Werten haben sich deutlich reduziert.