Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

De En Es
Flexibler Modulator und Digitalverstärker-MMIC für den energieeffizienten Betrieb einer digitalen Sendekette im GHz-Bereich

Printausgabe
EUR 29,90

Flexibler Modulator und Digitalverstärker-MMIC für den energieeffizienten Betrieb einer digitalen Sendekette im GHz-Bereich (Band 57)

Florian Hühn (Autor)

Vorschau

Inhaltsverzeichnis, PDF (47 KB)
Leseprobe, PDF (1,7 MB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736971905
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 162
Umschlagkaschierung matt
Auflage 1.
Buchreihe Innovationen mit Mikrowellen und Licht. Forschungsberichte aus dem Ferdinand-Braun-Institut, Leibniz-Institut für Höchstfrequenztechnik
Band 57
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort TU Berlin
Erscheinungsdatum 05.05.2020
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Elektrotechnik
Nachrichten- und Kommunikationstechnik
Schlagwörter Schalttopologien, Spannungsumformungen, Phasenanschnittsteuerung, Transitoren, Ausgangspannung, Frequenzen, Endstufenwirkungsgrad, Eingangssignalleistung, Mobilkommunikation, Netzabdeckung, Leistungseffizienz, Energieeinsparungen, Energiemenge, Stromfluss, Mikrowellenverstärker, Digitaltechnik, Signalverzerrungen, Schaltungsblock, Wirkungsgrad, Mobilfunkstandards, Rechenleistung, Switching topologies, Voltage transformations, Phase angle control, Transitors, Output voltage, Frequencies, Output stage efficiency, Input signal power, Mobile Communications, Network coverage, Performance efficiency, Energy Savings, Energy quantity, Current flow, Microwave amplifier, Digital Technology, Signal distortion, Circuit block, Efficiency, Mobile standards, Computing power
Beschreibung

Schaltverstärker für Mikrowellenanwendungen bieten anders als analoge Verstärker ein hohes Potenzial, um Energie einzusparen. Sie sind zudem weniger empfindlich gegenüber Bauteiltoleranzen und deutlich flexibler, etwa in Form von maximaler Frequenzagilität und Reduktion von Volumen und Gewicht. Diese Vorzüge konnten in der Praxis bislang nicht genutzt werden: Bisherige Konzepte erreichten die für moderne Kommunikationssysteme notwendige Signalqualität nicht oder waren ineffizienter als analoge Lösungen. Die erzielten Ergebnisse bringen entscheidende Verbesserungen.
Die Arbeit widmet sich der gesamten digitalen Sendekette. Sie liefert signifikante Beiträge zum Modulator und zum Verstärker, betrachtet dabei aber auch die Anforderungen an das Ausgangsfilter. Das digitale Verstärkerkonzept wird für den Frequenzbereich um 1 GHz ertüchtigt – für Anforderungen, die sich beispielsweise für Basisstationen der modernen Mobilkommunikation eignen. Die Sendekette ist für das Basisbandsignal vollständig transparent. Änderungen an der Basisbandmodulation oder den Empfängern sind nicht notwendig. Der primäre Fokus liegt auf der Entwicklung eines neuartigen Modulationsverfahrens für digitale Mikrowellenleistungsverstärker. In einem zweiten Kernbeitrag wird der digitale Verstärker adressiert und anschließend mit einem ebenfalls neu entwickelten Verstärker-MMIC eine vollständige Sendekette aufgebaut und vermessen.
Mit nur minimalen Anpassungen in der Konfiguration wird ein Outphasing-Modul betrieben, das aus zwei Single-Ended-Verstärkermodulen zusammengesetzt ist. Dies demonstriert die Flexibilität des Modulators. Viele weitere Verstärkerarten lassen sich allein durch Softwareanpassungen erschließen.