Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Cuvillier Verlag

33 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

De En Es
Einsatzgrenzen und Schädigungsmechanismen in Aluminium-Bremsscheiben für elektrifizierte Personenkraftwagen

Printausgabe
EUR 65,90

Einsatzgrenzen und Schädigungsmechanismen in Aluminium-Bremsscheiben für elektrifizierte Personenkraftwagen (Band 2)

Florian Gulden (Autor)

Vorschau

Leseprobe, PDF (1,4 MB)
Inhaltsverzeichnis, PDF (110 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736975293
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 232
Umschlagkaschierung matt
Auflage 1.
Buchreihe Mobilität - Zukunft
Band 2
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort Erlangen
Erscheinungsdatum 07.12.2021
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Ingenieurwissenschaften
Fahrzeugtechnik
Schlagwörter Aluminium-Bremsscheibe, Einsatzgrenzen, Transferfilm, Schadensmechanismen, Schädigungserscheinungen, BEV, elektrifizierte Fahrzeuge, Bremsbeläge, Zersetzungstemperatur, Großkammer-Rasterelektronenmikroskop, TGA, XRD, RFA, EDX, Al-MMC, AMC, PEO-Beschichtung, Hartmetall-Beschichtung, Bildungsmechanismus, Keramische Verstärkungsphase, SiC, Risse, Rubbelflecken, Bremsdruck, regeneratives Bremsen, Bremsscheibentemperatur, Einsatztemperatur, Dissertation, FAU Erlangen-Nürnberg, WWI - Allgemeine Werkstoffeigenschaften, Aluminum brake disc, transfer layer, damage mechanisms, damages, BEV, electrified vehicle, brake pad, decomposition temperature, Large-chamber scanning electron microscop, TGA, XRD, X-ray fluorescence, EDX, Al-MMC, AMC, PEO coating, hardmetal coating, formation mechanism, ceramic reinforcing phase, Silicon carbide, cracks, judder spots, brake pressure, regenerative braking, Brake disc temperature, operating temperature, PhD thesis, FAU Erlangen-Nuremberg, WWI - General Material Properties, Glimmentladungsspektroskopie; glow discharge spectroscopy; Verschleißschutzschichten; brake discs; brake disc temperature; SiC particle reinforced aluminium matrix; Reibflächen; Verschleißbeständigkeit; brake dynamometer test; SiC-partikelverstärkte Aluminiummatrix; brake pressure; transferlayer; Bremsenprüfstand; Elektrifizierung des Antriebsstrangs; Aluminium-Bremsscheibenkonzepte; brake pad material; elektrifizierte Personenkraftwagen; aluminum brake disc concepts; batterieelectric vehicles; brake disc concepts; friction; Glasfasern, glass fibres, Grauguss-Bremsscheibe, grey cast iron brake disc, Bremssattel, brake caliper, die Scheibenbremse, Lamellengraphit, lamellar graphite, Schallwellen, sound waves, Dämpfungseigenschaften, damping properties, Bremskolben
URL zu externer Homepage https://www.ww1.tf.fau.de/
Beschreibung

Ziel der vorliegenden Arbeit war es verschiedene Aluminium-Bremsscheibenkonzepte auf ihre grundsätzliche Eignung für den Einsatz in batterieelektrischen Fahrzeugen zu untersuchen. Hierzu wurden mikrostrukturelle und mechanische Eigenschaften der Werkstoffsysteme bestimmt und Prüfprogramme am Bremsenprüfstand mit Prototypen-Bremsscheiben durchgeführt. Auch die eingesetzten Bremsbeläge wurden analysiert und die notwendigen Eigenschaften als Gegenkörper für Aluminium-Bremsscheiben abgeleitet.
Die auftretenden Schädigungserscheinungen der unterschiedlichen Bremsscheibenkonzepte wurden mit verschiedenen mechanischen und analytischen Verfahren untersucht und aus den Ergebnissen die grundlegenden Bildungsmechanismen erarbeitet und beschrieben. Während einige Konzepte die notwendige Verschleißbeständigkeit durch Verschleißschutzschichten, wie Hartmetall- oder Keramikschichten erreichen, bilden partikelverstärkte Aluminium-Bremsscheiben einen dritten Körper auf den Reibflächen aus. Die Ausbildung und Charakterisierung dieses Transferfilms ist ein zentraler Bestandteil der Arbeit. Der Bildungsmechanismus des Transferfilms wurde anhand diverser Einflussgrößen, wie Bremsbelag, Bremsdruck und Bremsscheibentemperatur charakterisiert und in einem formellen Zusammenhang beschrieben. Diese Formel ermöglicht eine Abschätzung der Transferfilmqualität auf partikelverstärkten Bremsscheiben.