Las cookies nos ayudan a ofrecer nuestros servicios. Al utilizar nuestros servicios, aceptas el uso de cookies.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Editorial Cuvillier

Publicaciones, tesis doctorales, capacitaciónes para acceder a una cátedra de universidad & prospectos.
Su editorial internacional especializado en ciencias y economia

Editorial Cuvillier

Premiumpartner
De En Es
Charakterisierung und Optimierung von quasiplanaren Millimeterwellenantennen bezüglich Rekonfigurierbarkeit

Impresion
EUR 49,70

E-Book
EUR 34,79

Charakterisierung und Optimierung von quasiplanaren Millimeterwellenantennen bezüglich Rekonfigurierbarkeit (Tienda española)

Sabine Dieter (Autor)

Previo

Indice, PDF (53 KB)
Lectura de prueba, PDF (250 KB)

ISBN-13 (Impresion) 9783954049820
ISBN-13 (E-Book) 9783736949829
Idioma Deutsch
Numero de paginas 208
Laminacion de la cubierta Brillante
Edicion 1. Aufl.
Lugar de publicacion Göttingen
Lugar de la disertacion Ulm
Fecha de publicacion 05.05.2015
Clasificacion simple Tesis doctoral
Area Ingeniería eléctrica
Telecomunicaciones e ingeniería de comunicaciones
Palabras claves Reflectarray-Antennen, rekonfigurierbare Millimeterwellen-Antennen, rekonfigurierbare Antennen, gefaltete Antennen, FSS-Strukturen, Flüssigkristalltechnologie, Liquid Crystal Antennen, Nahfeldmessungen, Nahfeldmess-Sonde, substratintegrierte Sonde, Antennencharakterisierung, quasi-optische Charakterisierung, (Antennencharakterisierung mit Hilfe von) Synthetic Aperture Radar (SAR), Optimierung von Antennen, Partikelschwarm-Optimierung, Diagrammsynthese
Descripcion

Planare Reflectarray-Antennen sind eine attraktive Alternative zu Parabolantennen für Millimeterwellen-Anwendungen. Ihre Vorteile sind eine leichte, kompakte Bauform, geringes Gewicht und niedrige Fertigungskosten. Ihr Einsatzgebiet reicht von allgemeinen Sensorikanwendungen über automobile Radarsensoren bis hin zu industriellen Applikationen, z. B. zur Hindernisdetektion.
In dieser Dissertation wird die Weiterentwicklung von herkömmlichen zu rekonfigurierbaren Reflectarrays mit den damit verbundenen besonderen Anforderungen aufgezeigt. Alle vorgestellten neuen Konzepte werden dabei zuerst an Prototypen auf Basis von herkömmlichen Substratmaterialien untersucht. Anschließend werden sie mit rekonfigurierbaren Arrays in Flüssigkristalltechnologie getestet.
Dabei liegen die Schwerpunkte auf der Anwendung neu entwickelter Charakterisierungsmethoden, der prinzipiellen Untersuchung und Entwicklung von neuartigen Einzelelementen mit verbesserten Eigenschaften sowie der Diagrammsynthese durch Anwendung der Partikelschwarm-Optimierung unter Einbeziehung von Ergebnissen aus der messtechnischen Charakterisierung.