Las cookies nos ayudan a ofrecer nuestros servicios. Al utilizar nuestros servicios, aceptas el uso de cookies.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Editorial Cuvillier

Publicaciones, tesis doctorales, capacitaciónes para acceder a una cátedra de universidad & prospectos.
Su editorial internacional especializado en ciencias y economia

Editorial Cuvillier

Premiumpartner
De En Es
Titelbild-leitlinien
Schadenserkennung durch Temperaturmessung an Tragrollen in Gurtforderanlagen

Impresion
EUR 35,90

E-Book
EUR 25,13

Schadenserkennung durch Temperaturmessung an Tragrollen in Gurtforderanlagen

Simon Trippler (Autor)

Previo

Lectura de prueba, PDF (93 KB)
Indice, PDF (47 KB)

ISBN-13 (Impresion) 9783736993990
ISBN-13 (E-Book) 9783736983991
Idioma Deutsch
Numero de paginas 134
Laminacion de la cubierta mate
Edicion 1. Aufl.
Lugar de publicacion Göttingen
Lugar de la disertacion Duisburg
Fecha de publicacion 17.11.2016
Clasificacion simple Tesis doctoral
Area Ciencias Ingeniería
Ingeniería eléctrica
Telecomunicaciones e ingeniería de comunicaciones
Palabras claves Gurtföderer, Schadenerkennung, Lagerschaden, Condition Moni
Descripcion

Der Kern dieser Arbeit ist ein mehrschichtiges analytisches Modell der transienten Warmeubertragung
innerhalb des Fordergurtes mit integriertem Sensorsystem. Fordergurt und Sensorsystem werden durch das Beuken-Modell beschrieben, eines auf RC-Ketten basierten thermisch-elektrischen Analogiemodells. Das Beuken-Modell gestattet die Analyse der Warmeubertragung im Frequenzbereich an einem beliebigen Ort innerhalb eines mehrschichtigen Korpers. Ferner wird durch den Frequenzgang des Ubertragungssystems
auf dessen Impulsantwort geschlossen. Diese beschreibt die Warmeubertragung zwischen der Oberflache des Fordergurtes und dem Sensorsystem vollstandig.
Die Genauigkeit des
Beuken-Modells zur Berechnung transienter Vorgange steigt mit zunehmender Anzahl n an RC-Gliedern, in die eine homogene Schicht zerlegt wird. Um stets die optimale Modellgenauigkeit
zu erzielen, wird das Beuken-Modell um einen Ansatz aus der Leitungstheorie erweitert, der dem Fall n _→∞entspricht und die Komplexitat des Modells deutlich verringert.