Las cookies nos ayudan a ofrecer nuestros servicios. Al utilizar nuestros servicios, aceptas el uso de cookies.

Editorial Cuvillier

Publicaciones, tesis doctorales, capacitaciónes para acceder a una cátedra de universidad & prospectos.
Su editorial internacional especializado en ciencias y economia

Editorial Cuvillier

De En Es
Maßnahmen zur Dekarbonisierung des Hochofenprozesses durch Einsatz von Wasserstoff

Impresion
EUR 56,10

E-Book
EUR 39,20

Maßnahmen zur Dekarbonisierung des Hochofenprozesses durch Einsatz von Wasserstoff (Volumen 54) (Tienda española)

Can Yilmaz (Autor)

Previo

Lectura de prueba, PDF (270 KB)
Indice, PDF (41 KB)

ISBN-13 (Impresion) 9783736997776
ISBN-13 (E-Book) 9783736987777
Idioma Deutsch
Numero de paginas 204
Edicion 1.
Serie Schriftenreihe des Energie-Forschungszentrums Niedersachsen (EFZN)
Volumen 54
Lugar de publicacion Göttingen
Lugar de la disertacion Clausthal
Fecha de publicacion 18.04.2018
Clasificacion simple Tesis doctoral
Area Ingeniería mecánica y de proceso
Palabras claves Dekarbonisierung, Hochofen, Wasserstoff, Wasserelektrolyse, Prozessmodell
URL para pagina web externa https://www.efzn.de/de/ueber-uns/oeffentlichkeitsarbeit/efzn-schriftenreihe/
Descripcion

Der Übergang zu einem nachhaltigen Energiesystem und die damit einhergehende Reduktion der anthropogenen Treibhausgasemissionen ist eine der zentralen Aufgaben der Weltgemeinschaft im 21. Jahrhundert. Eine aussichtsreiche Möglichkeit, die CO2-Emissionen in der Stahlindustrie zu senken, ist die Nutzung von Wasserstoff als Reduktionsmittel. In der vorliegenden Arbeit werden diesbezüglich zwei Konzepte zum Einsatz von Wasserstoff bei der Roheisenerzeugung im Hochofen untersucht. Zum einen wird das Einblasen von Wasserstoff als Ersatzreduktionsmittel in die Formenebene oder den Schacht des Hochofens betrachtet. Zum anderen wird die Nutzung von direkt reduziertem Eisen als Möllerbestandteil im Hochofen untersucht, welches zum Großteil mit Wasserstoff hergestellt wird. Den Kern der Arbeit stellt dabei die Ermittlung hinsichtlich des Wasserstoffbedarfs effizienter Betriebsfälle zur Minderung der CO2-Emissionen des Hochofenprozesses dar. Für diesen Zweck wird ein geeignetes Prozessmodell des Hochofens erstellt und anhand von Betriebsdaten validiert.