Las cookies nos ayudan a ofrecer nuestros servicios. Al utilizar nuestros servicios, aceptas el uso de cookies.

Editorial Cuvillier

Publicaciones, tesis doctorales, capacitaciónes para acceder a una cátedra de universidad & prospectos.
Su editorial internacional especializado en ciencias y economia

Editorial Cuvillier

De En Es
Entwicklung einer Fahrwerkauslegungsmethode für Pkw zur Anwendung in der Konzeptphase

Impresion
EUR 75,90

E-Book
EUR 45,50

Entwicklung einer Fahrwerkauslegungsmethode für Pkw zur Anwendung in der Konzeptphase (Volumen 11) (Tienda española)

Hendrik Abel (Autor)

Previo

Lectura de prueba, PDF (930 KB)
Indice, PDF (510 KB)

ISBN-13 (Impresion) 9783736971141
ISBN-13 (E-Book) 9783736961142
Idioma Deutsch
Numero de paginas 300
Laminacion de la cubierta mate
Edicion 1.
Serie Schriftenreihe des Lehrstuhls Kraftfahrzeugtechnik
Volumen 11
Lugar de publicacion Göttingen
Lugar de la disertacion Dresden
Fecha de publicacion 04.12.2019
Clasificacion simple Tesis doctoral
Area Ingeniería automotriz
Palabras claves Fahrwerk, Chassis, Fahrdynamik, Fahrkomfort, Achsauslegung, Axle Design, Target-Cascading, Solution-Spaces, Effektive Achscharakteristika, Achsschräglaufsteifigkeit, Achseinlauflänge, Vehicle Dynamics, Vehicle Comfort, Effective Axle Characteristics, Axle Cornering Stiffness, Axle Relaxation Length, Konzeptphase, Reifen, Tyre, Tire, Lenkung, Steering System, Achskinematik, Elastokinematik, Kinematics, Compliances, Gesamtfahrzeugebene, Fahrwerkebene, Achsebene, Concept Stage, Concept Phase, Einspurmodell, Single-Track-Model, Simulation, Fire-Fly, Objektivierung, Benchmark, Wettbewerbsanalyse, Vorderachse, Hinterachse, Front Axle, Rear Axle, Achssturzsteifigkeit, Achswankkinematiksteifigkeit, Achshubkinematiksteifigkeit, Achswankkinematikdämpfung, Achshubkinematikdämpfung, Achslenkkinematiksteifigkeit, Achslenkkinematikdämpfung, KnC-Prüfstand
Descripcion

An den automobilen Entwicklungsprozess werden zunehmend Anforderungen hinsichtlich der Verkürzung von Entwicklungszeiten, der Verringerung von Entwicklungskosten sowie der Verlagerung der Entwicklung hin zu frühen Entwicklungsphasen gestellt. Um diese Anforderungen zukünftig erfüllen zu können, ist es notwendig, geeignete Prozesse und Entwicklungsmethoden zu erarbeiten, die bereits in frühen Entwicklungsphasen zu robusten Konzepten führen. In der vorliegenden Arbeit wird dazu eine Fahrwerkauslegungsmethode für die Konzeptphase entwickelt, mit der es entsprechend des V-Entwicklungsmodells innerhalb von zwei Auslegungsschritten möglich ist, aus Gesamtfahrzeugeigenschaftszielen für Fahrdynamik und Fahrkomfort Subsystemziele für den Reifen, die Achskinematik und Achselastokinematik sowie für die Lenkung abzuleiten. Die entwickelte Auslegungsmethode basiert auf dem Target-Cascading-Ansatz und nutzt effektive Achscharakteristika, um die Wirkzusammenhänge innerhalb des Fahrwerks während der Auslegung aufzuzeigen. Mithilfe der in dieser Arbeit entwickelten Auslegungsmethodik ist ein wichtiger Beitrag zur zielgerichteten Ableitung von Fahrwerkeigenschaften geschaffen, der eine deutliche Verkürzung der Entwicklungszeiten und der damit einhergehenden Entwicklungskosten innerhalb der frühen Entwicklungsphase des Fahrwerks ermöglicht.