Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

De En Es
Entwicklung einer Fahrwerkauslegungsmethode für Pkw zur Anwendung in der Konzeptphase

Printausgabe
EUR 75,90

E-Book
EUR 45,50

Entwicklung einer Fahrwerkauslegungsmethode für Pkw zur Anwendung in der Konzeptphase (Band 11)

Hendrik Abel (Autor)

Vorschau

Leseprobe, PDF (930 KB)
Inhaltsverzeichnis, PDF (510 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736971141
ISBN-13 (E-Book) 9783736961142
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 300
Umschlagkaschierung matt
Auflage 1.
Buchreihe Schriftenreihe des Lehrstuhls Kraftfahrzeugtechnik
Band 11
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort Dresden
Erscheinungsdatum 04.12.2019
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Fahrzeugtechnik
Schlagwörter Fahrwerk, Chassis, Fahrdynamik, Fahrkomfort, Achsauslegung, Axle Design, Target-Cascading, Solution-Spaces, Effektive Achscharakteristika, Achsschräglaufsteifigkeit, Achseinlauflänge, Vehicle Dynamics, Vehicle Comfort, Effective Axle Characteristics, Axle Cornering Stiffness, Axle Relaxation Length, Konzeptphase, Reifen, Tyre, Tire, Lenkung, Steering System, Achskinematik, Elastokinematik, Kinematics, Compliances, Gesamtfahrzeugebene, Fahrwerkebene, Achsebene, Concept Stage, Concept Phase, Einspurmodell, Single-Track-Model, Simulation, Fire-Fly, Objektivierung, Benchmark, Wettbewerbsanalyse, Vorderachse, Hinterachse, Front Axle, Rear Axle, Achssturzsteifigkeit, Achswankkinematiksteifigkeit, Achshubkinematiksteifigkeit, Achswankkinematikdämpfung, Achshubkinematikdämpfung, Achslenkkinematiksteifigkeit, Achslenkkinematikdämpfung, KnC-Prüfstand
Beschreibung

An den automobilen Entwicklungsprozess werden zunehmend Anforderungen hinsichtlich der Verkürzung von Entwicklungszeiten, der Verringerung von Entwicklungskosten sowie der Verlagerung der Entwicklung hin zu frühen Entwicklungsphasen gestellt. Um diese Anforderungen zukünftig erfüllen zu können, ist es notwendig, geeignete Prozesse und Entwicklungsmethoden zu erarbeiten, die bereits in frühen Entwicklungsphasen zu robusten Konzepten führen. In der vorliegenden Arbeit wird dazu eine Fahrwerkauslegungsmethode für die Konzeptphase entwickelt, mit der es entsprechend des V-Entwicklungsmodells innerhalb von zwei Auslegungsschritten möglich ist, aus Gesamtfahrzeugeigenschaftszielen für Fahrdynamik und Fahrkomfort Subsystemziele für den Reifen, die Achskinematik und Achselastokinematik sowie für die Lenkung abzuleiten. Die entwickelte Auslegungsmethode basiert auf dem Target-Cascading-Ansatz und nutzt effektive Achscharakteristika, um die Wirkzusammenhänge innerhalb des Fahrwerks während der Auslegung aufzuzeigen. Mithilfe der in dieser Arbeit entwickelten Auslegungsmethodik ist ein wichtiger Beitrag zur zielgerichteten Ableitung von Fahrwerkeigenschaften geschaffen, der eine deutliche Verkürzung der Entwicklungszeiten und der damit einhergehenden Entwicklungskosten innerhalb der frühen Entwicklungsphase des Fahrwerks ermöglicht.