Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

De En Es
Energiewirtschaftliche Bewertung anfahrbedingt verursachter Instandhaltungskosten von Steinkohlekraftwerken

Printausgabe
EUR 35,80 EUR 0,00

Energiewirtschaftliche Bewertung anfahrbedingt verursachter Instandhaltungskosten von Steinkohlekraftwerken

Florian Klumpp (Autor)

Vorschau

Inhaltsverzeichnis, Datei (46 KB)
Leseprobe, Datei (74 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 3869550848
ISBN-13 (Printausgabe) 9783869550848
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 174
Auflage 1 Aufl.
Band 0
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort Universität Stuttgart
Erscheinungsdatum 19.08.2009
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Allgemeine Ingenieurwissenschaften
Schlagwörter Energiewirtschaft; Energieversorgungsunternehmen; Steinkohlekraftwerk; An- und Abfahrvorgang; Anfahrkosten; Instandhaltung; Referenzmodell; Equivalent Operating Hours; Monte-Carlo-Simulation; Bottom-up-Ansatz; spezifische Instandhaltungskosten
Beschreibung

Die Bewertung des An- und Abfahrvorgangs gewinnt für Energieversorgungsunternehmen
(EVUs) aufgrund der Flexibilisierung des Anlageneinsatzes konventioneller Kraftwerke und eines größeren Wettbewerbs an Bedeutung. Die steigende Anzahl an An- und Abfahrten ist u. a. auf die zunehmende Windenergieeinspeisung zurückzuführen. An- und Abfahrten stellen eine Belastung der Anlage dar und führen zu erhöhten Instandhaltungskosten
(IH-Kosten). Diese müssen in der Einsatzsteuerung und -optimierung berücksichtigt werden.

Florian Klumpp wurde 1977 in Pforzheim geboren und studierte von 1998 bis 2004 Wirtschaftsingenieurwesen an der Technische Universität Berlin und der University of Newcastle – Graduate School of Business, Australien. Während seines Studiums war er Mitarbeiter am Institut für Maschinen- und Energieanlagentechnik der TU Berlin.

Der Autor ist seit 2005 Mitarbeiter bei der EnBW Kraftwerke AG in Stuttgart, wo er berufsbegleitend die vorliegende Dissertation anfertigte. Wissenschaftlich betreut wurde diese durch Herrn Prof. Dr. techn. Günter Scheffknecht, Leiter des Instituts für Verfahrenstechnik und Dampfkesselwesen der Universität Stuttgart.