De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

28 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Ihr internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
Fachbereiche
Buchreihen (66)
785
Geisteswissenschaften
1668
Naturwissenschaften
4767
Ingenieurwissenschaften
1332
Allgemein
63
Allgemein 58
Pferdesport 4

Erweiterte Suche
Auswirkungen von Stil-Präferenzen

Printausgabe
EUR 16,00 EUR 15,20

E-Book
EUR 16,00

Auswirkungen von Stil-Präferenzen (Band 2)

Wertangebot für Kundinnen: Analyse bevorzugter Design-Stile anhand von sieben unterschiedlichen Stil-Indikatoren. Clusterung und Visualisierung von Stil-Kombinationen.

Doris Kortus-Schultes (Autor)

Vorschau

Inhaltsverzeichnis, Datei (26 KB)
Leseprobe, Datei (220 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 3867279330
ISBN-13 (Printausgabe) 9783867279338
ISBN-13 (E-Book) 9783736929333
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 80
Auflage 1 Aufl.
Buchreihe Kompetenzzentrum Frau und Auto
Band 2
Erscheinungsort Göttingen
Erscheinungsdatum 29.03.2009
Allgemeine Einordnung Sachbuch
Fachbereiche Allgemein
Beschreibung

Frauen legen gesteigerten Wert auf Mobilität, haben Spaß am Fahren und können sich eigene Autos leisten. Der Großteil der Frauen verdient gut, verfügt über eine gute Ausbildung und hat eine differenzierte Meinung zu Autos.
Weiterhin favorisieren Frauen keine runden, schnuckeligen Autos. Vielmehr bevorzugen sie sportliche, elegante und modere Autos. Allerdings fahren die meisten Frauen nach wie vor überschaubare und kostengünstige Kleinwagen. Hier steht die Vermutung nahe, dass sowohl der Preis als auch die Erwartung der Gesellschaft und Automobilbranche dazu führen, dass die Frauen die Kleinwagen fahren.
Die Traumautos, wie auch die beim nächsten Kauf in Frage kommenden Modelle weichen komplett von der derzeitigen Wahl des Autos ab. Große, imageträchtige, sportliche wie auch Lifestyle- Autos aus dem Mittel- bis Oberklassesegment werden hier vorgezogen. Deutsche Automarken wie VW, Opel, Ford, BMW, Porsche und Audi stellen die bevorzugten Marken der Frauen dar.
Es lassen sich hinsichtlich des Designs geschlechtsspezifische Unterschiede von Frauen im Besonderen von Autofahrerinnen ausmachen. Bezüglich der Designpräferenzen der Frauen fällt nämlich auf, dass sportliche, klassisch-elegante und modere Designs priorisiert werden. In Bezug auf Stilkongruenzen von Frauen gibt es keine eindeutige Linie.