Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
Titelbild-leitlinien
Studien zum Phrygischen

Printausgabe
EUR 23,00 EUR 21,85

E-Book
EUR 16,10

Studien zum Phrygischen

Wojciech Sowa (Autor)

Vorschau

Inhaltsverzeichnis, Datei (55 KB)
Leseprobe, Datei (150 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 3867278156
ISBN-13 (Printausgabe) 9783867278157
ISBN-13 (E-Book) 9783736928152
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 158
Auflage 1 Aufl.
Band 0
Erscheinungsort Göttingen
Erscheinungsdatum 16.12.2008
Allgemeine Einordnung Habilitation
Fachbereiche Geschichtswissenschaften
Sprachwissenschaften
Schlagwörter Indogermanistik, Balkanindogermanisch, Altbalkansprachen, Phrygisch, Altgriechisch, Glossen, Epigraphik, Griechische Sprachgeschichte
Beschreibung

Die vorliegende Arbeit wird einer der altbalkanischen Sprachen, dem Phrygischen, gewidmet. Diese Sprache tritt nur marginal in der gegenwärtigen Indogermanistik auf. Dies ist auch nicht überraschend: schlecht bezeugt in meistens schwerverständlichen Inschriften bringt es nur wenig Material, das in den externen Gleichungen benutzt werden könnte, obwohl es einmal auch eine wichtige Rolle im zentralen Anatolien gespielt zu haben scheint.
Die Arbeit besteht aus drei Studien, die verschiedene Methoden der Bearbeitung der phrygischen Daten illustrieren. Die erste Studie untersucht die sprachliche Balkanherkunft der Phryger und das Problem der phrygischen Wörter, die in der griechischen Literatur in Form der Glossen überlebt haben. Die zweite Studie wird der Phrygischen Sprachgeschichte gewidmet, es wird vor allem versucht, die möglichen Kontaktzonen zu bestimmen. Die dritte Studie dagegen untersucht das phrygische Verbalsystem, so wie es in den Inschriften belegt ist.