Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

De En Es
Kaufentscheidungsbasierte Nutzensegmentierung

Printausgabe
EUR 36,00 EUR 34,20

E-Book
EUR 0,00

Kaufentscheidungsbasierte Nutzensegmentierung

Entwicklung und empirische Überprüfung von Segmentierungsansätzen auf Basis von individualisierten Limit Conjoint-Analysen

Maike Bornstedt (Autor)

Vorschau

Inhaltsverzeichnis, Datei (22 KB)
Leseprobe, Datei (130 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 3867272700
ISBN-13 (Printausgabe) 9783867272704
ISBN-13 (E-Book) 9783736922709
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 264
Umschlagkaschierung matt
Auflage 1
Band 0
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort Hohenheim
Erscheinungsdatum 29.06.2007
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Wirtschaftswissenschaften
Schlagwörter Marketing, Nutzensegmentierung, Marktsegmentierung, Conjoint-Analyse, Kaufentscheidung, ILCA, HILCA, ACA.
Beschreibung

Mit Hinblick auf die in immer mehr Branchen und Märkten beobachtbare Wettbewerbsintensi-vierung kommt der exakten Erfüllung von Kundenbedürfnissen und Leistungserwartungen eine besondere Bedeutung im Rahmen der Vermarktungsaktivitäten von Unternehmen zu. Da davon auszugehen ist, dass Märkte heterogen sind und Käufer sich bzgl. vieler kaufverhaltensrelevan-ter Merkmale unterscheiden, können Unternehmen Märkte heute kaum noch undifferenziert bearbeiten, sondern unterteilen Märkte im Rahmen der Marktsegmentierung. Die hierfür be-sonders gut geeignete Methode der Nutzensegmentierung weist jedoch Nachteile in der An-wendung auf, da sie die tatsächliche Kaufentscheidung von Nachfragern vernachlässigt.
Maike Bornstedt entwickelt in ihrer Arbeit einen Ansatz zur kaufentscheidungsbezogenen Nut-zensegmentierung, der neben den Nutzenvorstellungen von Nachfragern – und damit den Gründen einer Kaufentscheidung – auch die Kaufentscheidung selbst berücksichtigt. Auf Grundlage einer umfangreichen empirischen Erhebung zeigt sie, dass der von ihr entwickelte Ansatz gute und der klassischen Nutzensegmentierung überlegene Ergebnisse erzielt. Hieraus resultieren nicht nur aus wissenschaftlicher Sicht wertvolle Ergebnisse, sondern es werden auch unmittelbar praxisrelevante Empfehlungen für die Durchführung von Marktsegmentie-rungen abgeleitet