Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Cuvillier Verlag

33 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

De En Es
Hausaufgaben in der Grundschule

Printausgabe
EUR 28,00 EUR 26,60

E-Book
EUR 0,00

Hausaufgaben in der Grundschule

Die Bedeutung zeitlicher Aspekte und Auswirkungen eines selbstregulatorischen Trainings

Klaus Oberleiter (Autor)

Vorschau

Inhaltsverzeichnis, Datei (450 KB)
Leseprobe, Datei (470 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 3865379214
ISBN-13 (Printausgabe) 9783865379214
ISBN-13 (E-Book) 9783736919211
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 200
Umschlagkaschierung matt
Auflage 1
Band 0
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort Bayreuth
Erscheinungsdatum 17.07.2006
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Pädagogik
Beschreibung

Deutsch

Hausaufgabenverhalten mit seinen zeitlichen Aspekten Dauer und Arbeits-zeitstreuung wird immer wieder mit schulischen Leistungsunterschieden in Verbindung gebracht. Diverse Studien belegen einen positiven Zusammenhang zwischen kurzen Hausaufgabenzeiten sowie geringen Streuungen der Hausaufgabenzeiten und positiven Schülerleistungen. Im Kontext des selbstregulatorischen Lernens scheinen sich motivationale Variablen der Hausaufgabenbearbeitung auf das zeitliche Moment auszuwirken. Solche Erkenntnisse liegen bislang hauptsächlich für die Sekundarstufe bzw. den Hochschulbereich vor.

Vor diesem Hintergrund wurden zwei Studien in fünf Klassen der dritten Jahrgangsstufe durchgeführt (N=19, N=101). Unter Zuhilfenahme von Hausaufgabentagebüchern bzw. Hausaufgabenprotokollen wurden in einem Zeitraum von 7 bzw. 15 Wochen Bearbeitungsdauer und Streuung der Zeiten erfasst. In der ersten Studie wurden die Primarstufenschüler ferner zu motivationalen Variablen befragt, die mit Summenwerten und Einzelanalysen mit den zeitlichen Aspekten in Beziehung gesetzt wurden. In der zweiten Studie wurde ein Treatment im Sinne eines Self-Monitorings eingesetzt und prä- und post-Effekte hinsichtlich der Zeitkomponenten sowie motivationaler Variablen verglichen.

Die Ergebnisse aus der Primarstufe bestätigen weitgehend bisherige Erkenntnisse: Hausaufgabendauer und Streuung der Hausaufgabenzeiten stehen in enger Wechselwirkung mit dem Lernerfolg. Hohe Konzentration und Zufriedenheit bei den Hausaufgaben gehen mit positiven Schülerleistungen einher. Spaß, Konzentration und Zufriedenheit wirken sich günstig auf eine kurze und regelmäßige Bearbeitung der Hausaufgaben aus. Das eingesetzte Self-Monitoring erreichte vor allem eine Steigerung der Konzentration bei den Schülern. Die Hausaufgabenzeiten der schwächeren Schülern glichen sich an.

Englisch

The conclusion of the research has verified that homework behavior with its temporal aspects of duration time and the variability of the duration time corresponds with differences in scholastic achievement. Diverse studies verify a correlation between short distributions of time spent doing homework with higher scholastic outcomes. Also a lesser degree of variability is exhibited. In the context of self-regulated learning, motivational variables of the homework have a direct influence on the temporal aspects. Such results have been demonstrated mainly at secondary and post-secondary levels.

Because of the above research, two studies were carried out in five classes at a Grade Three level (N=19, N=101). Standardized diaries were used for a period of seven weeks to record duration times. The data from these dairies were recorded and analyzed to reveal the