Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
Titelbild-leitlinien
Theoretische und empirische Aspekte der Prognose wichtiger makroökonomischer Größen

Printausgabe
EUR 40,00 EUR 38,00

E-Book
EUR 28,00

Theoretische und empirische Aspekte der Prognose wichtiger makroökonomischer Größen

Carsten Lang (Autor)

Vorschau

Inhaltsverzeichnis, Datei (45 KB)
Vorwort, Datei (25 KB)
Leseprobe, Datei (54 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 3865376371
ISBN-13 (Printausgabe) 9783865376374
ISBN-13 (E-Book) 9783736916371
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 440
Auflage 1
Band 0
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort Gießen
Erscheinungsdatum 19.10.2005
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Wirtschaftswissenschaften
Beschreibung

Im Rahmen der Arbeit wurde versucht, ein konsistentes System für die Prognose von wichtigen finanzwirtschaftlichen Größen wie den Zinssätzen, Aktienindizes und den Wechselkurs aufzustellen. Nachdem die Zielsetzung abgeklärt ist, d.h. die zu prognostizierende Größe ausgewählt wurde, sind zunächst diejenigen Variablen zu bestimmen, die einen Einfluß auf diese Größe haben können. Zunächst ist die Zielgröße festzulegen. Im Rahmen dieser Arbeit wurde näher auf den Zinssatz (kurz- oder langfristig), den Aktienindex und den Wechselkurs als zu prognostizierende Größe eingegangen.

In Kapitel 2 wurden die theoretischen Grundlagen gelegt und für die drei Größen Zinssätze, Aktienindizes und Wechselkurse Variablen identifiziert, die in den Datensatz zu integrieren sind. Für die Zinsprognose spielen insbesondere die Geld- und Fiskalpolitik, die Inflation und die Inflationserwartungen, die Aktien- und Anleihemärkte, der Wechselkurs und der Output als Einflußfaktoren eine Rolle. Der Aktienmarkt wird vom Output, den Zinssätzen, der Fiskal- und Geldpolitik, der Inflation, dem Wechselkurs, ausländischen Aktienmärkten und dem Ölpreis beeinflusst. Da der Aktienindex sich aus den Aktienkursen einzelner Unternehmen zusammensetzt, sind auch branchen- und unternehmensspezifische Faktoren von Bedeutung. Auch Effekte der technischen Analyse und der Fundamentalanalyse können Veränderungen der Indizes bewirken. Als Einflußgrößen des Wechselkurses haben wir Inflationsgrößen, Zinssätze, die Geld- und Fiskalpolitik, den internationalen Handel, den Ölpreis sowie Outputgrößen identifiziert. Auch die Entwicklung der Kapitalmärkte kann eine Veränderung des Wechselkurses hervorrufen.