Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

De En Es
Charakterisierung von resistenzüberwindenden Isolaten des Beet necrotic yellow vein virus (BNYVV) in Zuckerrüben und Stabilität der Resistenz in Abhängigkeit von Umweltbedingungen

Printausgabe
EUR 40,25 EUR 0,00

E-Book
EUR 0,00

Charakterisierung von resistenzüberwindenden Isolaten des Beet necrotic yellow vein virus (BNYVV) in Zuckerrüben und Stabilität der Resistenz in Abhängigkeit von Umweltbedingungen (Band 34)

Kathrin Bornemann (Autor)

Vorschau

Leseprobe, PDF (150 KB)
Inhaltsverzeichnis, PDF (46 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783954043576
ISBN-13 (E-Book) 9783736943575
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 190
Auflage 1.
Buchreihe Aus dem Institut für Zuckerrübenforschung Göttingen
Band 34
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort Göttingen
Erscheinungsdatum 11.02.2013
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Land- und Agrarwissenschaften
Schlagwörter Zuckerrüben, Klimawandel, Rizomania, Virus, Protist
URL zu externer Homepage http://hdl.handle.net/11858/00-1735-0000-001F-759C-D
Beschreibung

Das Beet necrotic yellow vein virus (BNYVV) verursacht die Viröse Wurzelbärtigkeit (Rizomania) an Zuckerrüben. Die Übertragung des Virus auf die Seitenwurzeln erfolgt durch den Protisten Polymyxa betae. Eine Infektion kann zu hohen Ertragsverlusten führen. In einem Versuch wurde eine P. betae-Population in einem virusfreien Feldboden mit verschiedenen resistenzüberwindenden Isolaten beladen. Es konnte gezeigt werden, dass der Vektor keinen Einfluss auf die Resistenzüberwindung nimmt. Um die Auswirkungen einer globalen Erwärmung zu untersuchen, wurde ein Gefäßversuch mit einem infizierten Feldboden durchgeführt. Dabei konnten keine erhöhten Virusgehalte in resistenten Zuckerrüben festgestellt werden. In Nordeuropa wurde aus Feldern ein Isolat mit einer abweichenden Zusammensetzung identifiziert und als resistenzüberwindend charakterisiert. Es wurde beobachtet, dass resistente Zuckerrüben nach der Beladung von P. betae mit resistenzüberwindenden Isolaten höhere Virusgehalte aufwiesen. Aufgrund dessen sollte gezeigt werden, dass sich resistenzüberwindende Isolate gegenüber gewöhnlichen Isolaten in resistenten Zuckerrüben durchsetzen. Mit Hilfe der Hochdurchsatzsequenzierung konnte dies belegt werden.