Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

De En Es
Zur Prozessgestaltung von Enzymkatalysen mit reaktionsintegrierter Adsorption

Printausgabe
EUR 29,70 EUR 28,22

E-Book
EUR 20,79

Zur Prozessgestaltung von Enzymkatalysen mit reaktionsintegrierter Adsorption (Band 20)

Thomas Waluga (Autor)

Vorschau

Vorwort, PDF (67 KB)
Leseprobe, PDF (1,3 MB)
Inhaltsverzeichnis, PDF (78 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783954045310
ISBN-13 (E-Book) 9783736945319
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 164
Umschlagkaschierung glänzend
Auflage 1 Aufl.
Buchreihe ICTV-Schriftenreihe
Band 20
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort Braunschweig
Erscheinungsdatum 14.10.2013
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Chemie
Maschinenbau und Verfahrenstechnik
Schlagwörter In-situ product removal (ISPR), Laminaribiose, reaktionsintegrierte Adsorption, Prozesssimulation, Zeolithe
Beschreibung

In dieser Arbeit wurden Teilaspekte zur Prozessgestaltung von Enzymkatalysen mit reaktionsintegrierter Adsorption untersucht. Als Modellsystem diente die trienzymatische Synthese von Laminaribiose, welche als Intermediat im Reaktionssystem auftritt. Als Modellsubstanz zur Enzymimmobilisierung wurde ein Chitosan-Polyphosphat-Gel gewählt. Die Diffusion konnte im Wesentlichen durch den Anteil an Chitosan im Immobilisat eingestellt werden, ein Einfluss des Polyphosphatanteils auf die Diffusion wurde nicht festgestellt. Als selektives Adsorbens unter Prozessbedingungen wurde der BEA50 Pulverzeolith gefunden. Die Adsorptionskinetik zeigte sich ausreichend schnell, um mit der Reaktionskinetik der Folgereaktion von Laminaribiose konkurrieren zu können. Für die Alternative eines externen Direktkontaktverfahren wurde parallel die Adsorption an einem Extrudat (BEA150 Zeolith) untersucht. Für beide Zeolithtypen wurde die thermische Desorption charakterisiert. Die Simulation des Gesamtprozesses erfolgte anhand der kinetischen Einzelbeiträge der drei enzymatischen Reaktionen und den Gleichgewichtsdaten der Adsorption. Dabei zeigte sich, dass durch eine reaktionsintegrierte Adsorption die Ausbeute an Laminaribiose deutlich gesteigert werden konnte.