Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

De En Es
Auswirkungen agrarordnungs- und -finanzpolitischer Maßnahmen auf die regionale Landnutzung – Analyse und Prognose mit Hilfe des bio-ökonomischen Simulationsmodells ProLand

Printausgabe
EUR 41,15 EUR 0,00

E-Book
EUR 0,00

Auswirkungen agrarordnungs- und -finanzpolitischer Maßnahmen auf die regionale Landnutzung – Analyse und Prognose mit Hilfe des bio-ökonomischen Simulationsmodells ProLand

Matthias Krumpholz (Autor)

Vorschau

Leseprobe, PDF (110 KB)
Inhaltsverzeichnis, PDF (74 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783954045945
ISBN-13 (E-Book) 9783736945944
Sprache Deutsch
Umschlagkaschierung glänzend
Auflage 1. Aufl.
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort Gießen
Erscheinungsdatum 16.12.2013
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Land- und Agrarwissenschaften
Schlagwörter ProLand, Greedy-Algorithmus, Bodenrente, Opportunitätskosten, Wirtschafts- und Sozialwissenschaft des Landbaus
Beschreibung

Auswirkungen agrarordnungs- und -finanzpolitischer Maßnahmen auf die regionale Landnutzung – Analyse und Prognose mit Hilfe des bio-ökonomischen Simulationsmodells ProLand

Agrarpolitische Maßnahmen, insbesondere solche, die auf umweltpolitische Gesichtspunkte ausgerichtet sind, schränken die Handlungsmöglichkeiten bei der Landnutzung ein und nehmen somit Einfluss auf die erzielbaren Bodenrenten. Mit Hilfe des Landnutzungsmodells ProLand werden die ökonomischen Auswirkungen ausgewählter rechtlicher Vorgaben für die zwei in Hessen liegenden, bezüglich ihrer Ertragsfähigkeit sehr unterschiedlichen, Regionen Lahn-Dill-Bergland (periphere Region) und Wetterau (Gunststandort) systematisch untersucht. Die Analysen umfassen die Berechnung der Wirkungen der Politikeingriffe in Form der Veränderung von Kenngrößen, wie Fläche und Flächenanteil der Kulturpflanzen am Standort, Bodenrente und Arbeitskräftebedarf der Kulturen je Hektar, Opportunitätskosten der politischen Eingriffe absolut und im Vergleich mit staatlichen Transferzahlungen (Über- bzw. Unterkompensation der Opportunitätskosten). Mit GIS wird die räumliche Verteilung der durch den verwendeten Greedy-Algorithmus generierten Fruchtfolgen der Ackerkulturen und ausgewählter Grünlandverfahren in Form von Landnutzungskarten grafisch dargestellt. Am Ende steht ein Vergleich der Analyseergebnisse beider Regionen, der eine ex ante Bewertung der ökonomischen Wirkungen der Politikeingriffe ermöglichen soll.