Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
Bedeutung immaterieller Werte bei der Beurteilung der Zukunftsfähigkeit von mittelständischen Unternehmen

Printausgabe
EUR 69,00

E-Book
EUR 48,30

Bedeutung immaterieller Werte bei der Beurteilung der Zukunftsfähigkeit von mittelständischen Unternehmen

Eine Analyse am Beispiel deutscher Kreditgenossenschaften der Primärstufe mit Hilfe der Wissensbilanz-Made in Germany

Guido Pfeifer (Autor)

Vorschau

Vorwort, PDF (80 KB)
Inhaltsverzeichnis, PDF (140 KB)
Leseprobe, PDF (300 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783954049240
ISBN-13 (E-Book) 9783736949249
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 374
Umschlagkaschierung matt
Auflage 1. Aufl.
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort Clausthal-Zellerfeld
Erscheinungsdatum 10.02.2015
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Wirtschaftswissenschaften
Wirtschafts- und Sozialpolitik
Schlagwörter Immaterielle Werte, Nicht finanzielle Leistungsindikatoren, Wissensbilanz, Zukunftsfähigkeit, Unternehmensanalyse, Unternehmenssteuerung
Beschreibung

Die Bedeutung der immateriellen Werte steigt aus den verschiedenen Blickrichtungen des unternehmerischen Umfeldes stetig an. Die Arbeit untersucht die gängigsten Methoden zur Erfassung, Messung und Bewertung immaterieller Werte unter Berücksichtigung von Anforderungen aus der Perspektive von KMU und Banken. Dabei wies die Wissensbilanz-Made in Germany den höchsten Erfüllungsgrad im Sinne der Zielsetzung auf. Anhand einer umfangreichen Analyse konnte die Bedeutung immaterieller Werte für den Geschäftserfolg am Beispiel von Kreditgenossenschaften – stellvertretend für mittelständische Unternehmen – herausgearbeitet werden. Die Untersuchungen haben zudem aufgezeigt, dass und wie ein Wirkungszusammenhang zwischen den immateriellen und finanziellen Faktoren eines Unternehmens „entschlüsselt“ werden kann.
Aus diesen Erkenntnissen entwickelte Herr Pfeifer einen Zukunftsfähigkeitsindex (ZFI™), der als aggregiertes Tool zur ganzheitlichen Bewertung und Analyse von finanziellen und immateriellen Faktoren im Rahmen der Unternehmenssteuerung eingesetzt werden kann. Die Arbeit versucht einen Beitrag zur Weiterentwicklung der Einbeziehung von immateriellen Werten in die interne Steuerung, aber auch für die externe Kommunikation der Unternehmen zu liefern und macht deutlich, dass für die Sicherung der Zukunftsfähigkeit von Unternehmen neben den finanziellen Kennzahlen die Einbeziehung von ursächlichen, nicht finanziellen, immateriellen Faktoren zwingend notwendig ist.