Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

De En Es
Synthesis and Test of Peptides and Peptoids for the Inhibition of Cytokines

Printausgabe
EUR 0,00

E-Book
EUR 39,20

Synthesis and Test of Peptides and Peptoids for the Inhibition of Cytokines

Dorothea Helmer (Autor)

Vorschau

Inhaltsverzeichnis, PDF (50 KB)
Leseprobe, PDF (480 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783954049844
ISBN-13 (E-Book) 9783736949843
Sprache Englisch
Seitenanzahl 206
Umschlagkaschierung glänzend
Auflage 1. Aufl.
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort Darmstadt
Erscheinungsdatum 29.04.2015
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Chemie
Organische Chemie
Schlagwörter Chemokine, Interleukin-8, CXCL8, CXCR1, CXCL8-binding peptide, CXCL8-binding peptoid, OBOC Screening
Beschreibung

Die vorliegende Arbeit beschreibt die Identifizierung und Charakterisierung von Chemokin-bindenden Strukturen aus der Klasse der Peptide und Peptoide. Im ersten Teil wurde durch flexibles Protein-Protein Docking ein Modell des Rezeptor-Ligand-Komplexes des Chemokins CXCL8 mit seinem Rezeptor CXCR1 entwickelt, welches die in der Literatur vorgeschlagene Möglichkeit einer Wechselwirkung zwischen dem ELR Motiv von CXCL8 und den extrazellulären Domänen von CXCR1 bestätigt. Auf der Basis dieses Modells wurde durch Verknüpfung von zwei Ausschnitten aus der Sequenz von CXCR1 ein Peptid entworfen, welches CXCL8 mit einer Affinität von 500 nM bindet und die durch CXCL8 induzierte Migration von humanen neutrophilen Granulozyten inhibiert. Im zweiten Teil der Arbeit wurden one-bead-one-compound (OBOC) Bibliotheken von Peptoiden auf TentaGel Harz systematisch auf ihre Fähigkeit zur Bindung an fluoreszenzmarkiertes CXCL8 untersucht. Durch Optimierung der Screening-Parameter und Vereinfachung des Auswertungsprozesses mittels Analyse von fluoreszenzmikroskopisch erhaltenen Mischkanalbildern wurden 18 Peptoidsequenzen identifiziert, die CXCL8 mit mikromolaren Affinitäten binden.

This work describes the identification and characterization of chemokine ligands of the compound classes of peptides and peptoids. In the first part of this work, a model of the receptor-ligand complex of the chemokine CXCL8 and its receptor CXCR1 was generated by flexible protein-protein docking. The model confirmed the possibility of an interaction between the ELR motif of CXCL8 and the extracellular domains of CXCR1, which was previously suggested by the literature. Based on this model, a peptide was designed by connecting two sequence motifs of CXCR1 in an attempt to mimic the receptor binding site. The peptide was determined to bind CXCL8 with an affinity of 500 nM and was found to inhibit CXCL8-induced migration of human neutrophil granulocytes. In the second part of this work, one-bead-one-compound (OBOC) libraries of peptoids on TentaGel resin were tested for their ability to bind fluorescently labelled CXCL8. By optimising screening parameters and by analysing microscopy images of the resin in two different fluorescence channels, 18 peptoids were identified that bind CXCL8 with micromolar affinities.