Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
Titelbild-leitlinien
Finanzdienstleistungen im Umbruch - Ressourcenorientierte Unternehmensführung neu denken

Printausgabe
EUR 37,40

E-Book
EUR 26,18

Finanzdienstleistungen im Umbruch - Ressourcenorientierte Unternehmensführung neu denken (Band 3)

Kristin Butzer-Strothmann (Herausgeber)
Anja Marzuillo (Herausgeber)

Vorschau

Inhaltsverzeichnis, PDF (97 KB)
Leseprobe, PDF (120 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736990586
ISBN-13 (E-Book) 9783736980587
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 178
Umschlagkaschierung glänzend
Auflage 1. Aufl.
Buchreihe Integrierte Unternehmensführung
Band 3
Erscheinungsort Göttingen
Erscheinungsdatum 14.10.2015
Allgemeine Einordnung Hochschulschrift
Fachbereiche Wirtschaftswissenschaften
Finanzwissenschaften
Versicherungswirtschaft
Beschreibung

Der Netzwerkdialog „Finanzdienstleistungen im Umbruch“ ist ein gemeinsames Projekt der Leibniz-Fachhochschule (Leibniz-FH) und der Norddeutschen Landesbank (NORD/LB), um interdisziplinäre Lösungen zur Neuausrichtung von Unternehmensführung und strategischem Management in Finanzdienstleistungsunternehmen zu entwickeln. Quasi als Initialzündung für eine weitere Reihe von „Leibniz-Dialogen“ interagierten im Februar 2015 Studierende der Leibniz-FH mit erfahrenen Praktikern aus dem Management der Finanzdienstleistungsbranche und renommierten Wissenschaftlern. Die mehr als 80 Teilnehmer diskutierten konstruktiv unter anderem die Ergebnisse der Befragungen durch die Studierenden zum Thema Image von Banken sowie zu der Frage „Aus der Finanzmarktkrise in die Führungskrise?“ oder zum Vergütungsmanagement in Banken. Die Ergebnisse des ersten Leibniz-Dialoges sind in diese Publikation eingeflossen.
Das gemeinsame Ziel von Leibniz-FH und NORD/LB ist, auf dieser Basis ein effizientes und dauerhaftes Netzwerk aufzubauen, das über seine enge Verzahnung wertvolle Impulse für die Finanzwirtschaft generiert.