Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
Titelbild-leitlinien
Gülleseparation und Güllefeststoffvergärung: Akzeptanz und Wirtschaftlichkeit

Printausgabe
EUR 51,90

E-Book
EUR 36,33

Gülleseparation und Güllefeststoffvergärung: Akzeptanz und Wirtschaftlichkeit (Band 18)

Rhena Kröger (Autor)

Vorschau

Leseprobe, Datei (610 KB)
Inhaltsverzeichnis, Datei (590 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736991859
ISBN-13 (E-Book) 9783736981850
Sprache Deutsch, Englisch
Seitenanzahl 240
Umschlagkaschierung glänzend
Auflage 1.
Buchreihe Internationale Reihe Agribusiness
Band 18
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort Göttingen
Erscheinungsdatum 20.01.2016
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Land- und Agrarwissenschaften
Tierproduktion
Schlagwörter Gülleseparation, Güllefeststoffvergärung, Biogas, Akzeptanz, Wirtschaftlichkeit, Bioenergie
Beschreibung

Seit einiger Zeit ist die deutsche Landwirtschaft durch einen fortschreitenden Strukturwandel geprägt. Dabei ist es zu einer zunehmenden betrieblichen und räumlichen Spezialisierung der Landwirtschaft gekommen. Insbesondere die starke Konzentration der Tierhaltung führt zu erheblichen Schwierigkeiten im Bereich des Nährstoffmanagements. Der zwischenzeitlich zu beobachtende Biogas-Boom hat zu einer weiteren Verschärfung der Nährstoffproblematik geführt. Sowohl unter dem Aspekt der Sicherstellung einer guten chemischen Qualität der Grundwasserkörper als auch der Einhaltung rechtlicher Rahmenbedingungen steht die Landwirtschaft wachsenden Herausforderungen gegenüber. Daher wird intensiv nach Lösungsmöglichkeiten für das Nährstoffproblem in Regionen mit einer hohen Viehdichte gesucht. Aufgrund der zunehmenden kritischen Bewertung der Biogaserzeugung besteht gleichzeitig ein erheblicher Bedarf an alternativen Gärsubstraten für Biogasanlagen.
Die vorliegende Dissertation beschäftigt sich mit der Separation von Wirtschaftsdüngern in Nährstoffüberschussregionen und der Nutzung der Güllefeststoffe als Gärsubstrat für Biogasanlagen in Nährstoffbedarfsregionen. Im Wesentlichen handelt es sich um die ökonomische Bewertung technischer Lösungen zur Separation von Rindergülle, die Analyse der Akzeptanz von Güllefeststoffen als Gärsubstrat in Biogasanlagen sowie die Betrachtung alternativer Vermarktungswege für Gärreste.