Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
Gepinnte Bahnmomente in magnetischen Heterostrukturen

Printausgabe
EUR 54,00

E-Book
EUR 37,80

Gepinnte Bahnmomente in magnetischen Heterostrukturen

Patrick Audehm (Autor)

Vorschau

Leseprobe, Datei (190 KB)
Inhaltsverzeichnis, Datei (170 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736993464
ISBN-13 (E-Book) 9783736983465
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 214
Auflage 1. Aufl.
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort Stuttgart
Erscheinungsdatum 12.09.2016
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Physik
Physik der kondensierten Materie (einschließlich Festkörperphysik, Optik)
Schlagwörter XMSD an Co/FeMn System, Datenanalyse, Bahnmomente
Beschreibung

In der vorliegenden Arbeit werden erstmals gepinnte Bahnmomente an einer Grenzschicht spektroskopisch nachgewiesen. Es wurde eine Co/FeMn Probe mit „Exchange Bias“ als Modellsystem mit hoher Symmetriebrechung verwendet. Um die vergrabene Grenzschicht artefaktfrei spektroskopisch zu untersuchen, wurde die Methode des XMCD (engl.: „X-Ray Magnetic Circular Dichroism“) weiterentwickelt. Die gepinnten Momente im Antiferromagneten besitzen nahezu ausschließlich Bahnmoment-Charakter. Dies wird durch ein atomar lokales „aufziehen“ einer „Spin-Bahn-Kopplungs-Feder“ erklärt. Über ein derartiges Verhalten wurde bisher nicht berichtet und es wurde somit auch in keinem theoretischen Modell vorausgesagt. Dieser Effekt sollte nicht nur bei Exchange-Bias Systemen, wie hier gezeigt, sondern auch in anderen, z.B. hartmagnetischen Systemen eine wichtige Rolle bzgl. der magnetokristallinen Anisotropieenergie spielen. Mit dem so verstandenen Probensystem trägt das daraus resultierende neue Modell zum besseren Verständnis der Verteilung der magnetischen Momente, und speziell der Bahnmomente, im Exchange Bias System bei.