Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
Titelbild-leitlinien
Landwirtschaft im ökonomischen und gesellschaftlichen Kontext

Printausgabe
EUR 49,30 EUR 46,84

E-Book
EUR 34,51

Landwirtschaft im ökonomischen und gesellschaftlichen Kontext (Band 4)

Die Beispiele Pflanzenschutzdokumentation und Feldberegnung

Henning Wilhelm Battermann (Autor)

Vorschau

Inhaltsverzeichnis, Datei (35 KB)
Leseprobe, Datei (74 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 3869553766
ISBN-13 (Printausgabe) 9783869553764
ISBN-13 (E-Book) 9783736933767
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 320
Auflage 1 Aufl.
Buchreihe Internationale Reihe Agribusiness
Band 4
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort Universität Göttingen
Erscheinungsdatum 21.06.2010
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Land- und Agrarwissenschaften
Schlagwörter Agrarökonomie
Beschreibung

Der Agrarsektor in Deutschland hat in den zurückliegenden Jahrzehnten grundlegenden Veränderungen unterlegen. Insbesondere sind große sozioökonomische Umwälzungen der Agrarstruktur im Rahmen des Strukturwandels, wachsende internationale Warenströme und sich verändernde agrarpolitische Rahmenbedingungen zu beobachten. Industrialisierung, Spezialisierung und Technisierung haben somit auch vor der Landwirtschaft und ihren vor- und nachgelagerten Bereichen nicht haltgemacht.
So sieht sich die Landwirtschaft mit neuen rechtlichen und gesellschaftlichen Ansprüchen konfrontiert. Während in den Nachkriegsjahren noch die ausreichende Versorgung der Bevölkerung und die Steigerung der Erzeugung von Lebensmitteln im Fokus der gesellschaftlichen Ansprüche an die Landwirtschaft standen, rückten im Laufe der Zeit weitere Aspekte in den Mittelpunkt der Erwartungen der Gesellschaft an die Landwirtschaft. Vor diesem Hintergrund wird die Produktionstechnik der Landwirtschaft in zunehmendem Maße von gesetzlichen Restriktionen mitbestimmt. Im Schatten der allgemeinen europäischen und auch der nationalen Agrarpolitik haben sich erhebliche Änderungen sowohl der gesetzlichen als auch der gesellschaftlichen Anforderungen an die landwirtschaftliche Produktion, insbesondere die Flächennutzung und ihre Auswirkungen auf die Umwelt, vollzogen.
Im Rahmen dieser Dissertation sind aus der Fülle der gesellschaftlichen Anforderungen an die landwirtschaftliche Produktion beispielhaft zwei Themenkomplexe herausgegriffen worden, die beide mit den möglichen Umweltwirkungen der Landwirtschaft in Zusammenhang stehen: die Entwicklung der Dokumentationspflichten im Pflanzenschutzbereich sowie der umstrittene und durch Verschärfungen der Rechtslage bedrohte Einsatz der Feldberegnung. In einem dritten Themenkomplex wird eine andere, allerdings mit den beiden ersten Problemstellungen im Zusammenhang stehende Seite der Landwirtschaft mit einbezogen: ihre z.T. überdurchschnittliche Bedeutung für die Wirtschaft in ländlichen Räumen.