Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
Titelbild-leitlinien
Oriented Magnetic Field Measurements during IODP Expedition 330 to the Louisville Seamount Chain

Printausgabe
EUR 49,50

E-Book
EUR 34,65

Oriented Magnetic Field Measurements during IODP Expedition 330 to the Louisville Seamount Chain

Sebastian Ehmann (Autor)

Vorschau

Leseprobe, PDF (740 KB)
Inhaltsverzeichnis, PDF (740 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736994256
ISBN-13 (E-Book) 9783736984257
Sprache Englisch
Seitenanzahl 180
Umschlagkaschierung matt
Auflage 1. Aufl.
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort Braunschweig
Erscheinungsdatum 19.12.2016
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Naturwissenschaften
Beschreibung

Das Thema dieser Doktorarbeit ist die Reorientierung und Auswertung von vektoriellen Magnetfelddaten, die in zwei Bohrungen während der IODP Expedition 330 zu den Louisville Seamounts aufgezeichnet wurden. Ein Ziel der Expedition war festzustellen, ob sich der Louisville Hotspot relativ zu dem Hawaiian-Emperor Hotspot im Erdmantel bewegt oder ob er stationär ist.
Für die Magnetfeldmessungen wurde das Göttinger Bohrlochmagnetometer verwendet, dessen faseroptische Kreisel in der Lage sind, die Drehungen der Sonde im Bohrloch zu bestimmen, wodurch das gemessene Magnetfeld aus dem Bezugssystem der Sonde in das geographische Koordinatensystem reorientiert werden kann.
Es werden verschiedene Algorithmen vorgestellt, die auf unterschiedliche Art und Weise die vorhandenen Sensoren kombinieren, um die Daten bestmöglich zu orientieren. Weiterhin werden verschiedene Schichtmodelle verwendet, um die Richtung der Gesteinsmagnetisierung aus den Magnetfelddaten zu bestimmen, wobei auf Uneindeutigkeiten und Messfehler eingegangen wird. Die Ergebnisse dieser Modellierungen unterstützen die Annahme eines stationären Louisville Hotspots.


Rezension

Magnetfeldmessungen, Expedition, geographische Koordinatensyste, Gesteinsmagnetisierung