De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
Erfolgskontrolle des Qualitäts- und Herkunftssicherungssystems „Geprüfte Qualität – Hessen“ unter besonderer Berücksichtigung der Vertragsregelungen

Printausgabe
EUR 89,90

E-Book
EUR 62,90

Erfolgskontrolle des Qualitäts- und Herkunftssicherungssystems „Geprüfte Qualität – Hessen“ unter besonderer Berücksichtigung der Vertragsregelungen (Band 36)

Tobias Henkel (Autor)

Vorschau

Inhaltsverzeichnis, PDF (75 KB)
Leseprobe, PDF (160 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736996038
ISBN-13 (E-Book) 9783736986039
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 480
Auflage 1. Aufl.
Buchreihe Gießener Schriften zur Agrar- und Ernährungswirtschaft
Band 36
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort Gießen
Erscheinungsdatum 14.08.2017
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Ernährungs- und Haushaltswissenschaften
Land- und Agrarwissenschaften
Schlagwörter Anbieterverhalten, Backwaren, Brot, Brotgetreide, Leitfadeninterviews, Regionalvermarktung, Verbraucherverhalten, Vertragsregelungen, Agrarökonomie
Beschreibung

Deutschland zeichnet sich durch eine einzigartige Vielfalt an Backerzeugnissen aus. Gleichzeitig sehen sich die Akteure der Wertschöpfungskette von Brotgetreide zu Backwaren mit verschiedenen Herausforderungen konfrontiert. Eine Lösungsmöglichkeit hierfür kann die Teilnahme an einem Qualitäts- und Herkunftssicherungssystem wie der Qualitätsmarke „Geprüfte Qualität – HESSEN“ darstellen. Die Zielsetzung der Arbeit ist, mit Hilfe von angebots- und nachfrageseitigen Studien eine Erfolgskontrolle der Qualitätsmarke vorzunehmen sowie Handlungsempfehlungen abzuleiten. So wird zum einen überprüft, ob es dem System gelingt, den Verbrauchern die besondere Qualität der entsprechend gekennzeichneten Produkte zu vermitteln. Um Aussagen zum angebotsseitigen Erfolg der „Geprüften Qualität – HESSEN“ treffen zu können, wird weiterhin ermittelt, welche Umsätze mit dem System generiert werden und welche Umsatzwirkungen auf betrieblicher Ebene von einer Systemteilnahme ausgehen. Da der angebotsseitige Erfolg eines Qualitäts- und Herkunftssicherungssystems auch von den im System eingegangenen Vertrags- und Geschäftsbeziehungen abhängt, werden diese mit Hilfe qualitativer Leitfadeninterviews exemplarisch für die Wertschöpfungskette von Brotgetreide zu Backwaren betrachtet. Untersuchungen, die sich in den Analysen auf die Nutzung und die Ausgestaltung von Verträgen explizit auf Qualitäts- und Herkunftssicherungssysteme beziehen, liegen bislang nicht vor.