Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
Titelbild-leitlinien
Der einfache Bauplan der Welt und die Irrtümer der Physik

Printausgabe
EUR 49,90

E-Book
EUR 34,90

Der einfache Bauplan der Welt und die Irrtümer der Physik

Gleichgewicht als Ordnungsprinzip für Natur und Menschheit

Reinhold Zwickler (Autor)

Vorschau

Leseprobe, PDF (820 KB)
Inhaltsverzeichnis, PDF (670 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736970076
ISBN-13 (E-Book) 9783736960077
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 202
Umschlagkaschierung glänzend
Auflage 1.
Erscheinungsort Göttingen
Erscheinungsdatum 03.06.2019
Allgemeine Einordnung Sachbuch
Fachbereiche Theologie
Philosophie
Angewandte Pädagogik, Didaktik
Geschichte der Wissenschaft und der Technik
Astrophysik und Astronomie
Technische Mechanik, Strömungsmechanik, Thermodynamik
Kernenergie- und Reaktortechnik
Schlagwörter Analogie, Ähnlichkeit, Arbeitshypothese, Begriffsdefinition, Begriffssystem, Deutung, Dunkle Energie, Einheit, Einfachheit, Erkenntnis, Expansionsarbeit, Galaxie, Geheimnis, Gleichgewicht, Gravitationskonstante, Intuition, Irrtum, Kosmos, Krise, Modell, Nachdenken, Ordnungsprinzip, Paradoxon, Phasengleichgewicht, Theoretische Phasengrenze, Phantasie, Philosophische Lösungsmethode, Raumkraft, Siedende Urmaterie, Stabilität, Teilchen, Universum, Ursache, Verallgemeinerung, Vereinheitlichung, Verständlichkeit, Vorurteil, Weltbild, Ziel der Physik, Zusammenhang, Planck, Einstein, Heisenberg, Dürr, Börner, von Weizsäcker, Wolfers, Galilei, Newton, Kant, Analogy, similarity, working hypothesis, definition of concepts, system of concepts, interpretation, dark energy, unity, simplicity, realisation acceleration of expansion, galaxy, mystery (secret), balance, constant of gravity, intuition, error, crisis, cosmos, model, thought (reflexion), fundamental principle, paradox, phase equilibrium, theoretical phase boundary, imagination, philosophical method of solution, force of space, boiling original matter, stability, particle, universe, cause, generalisation, unification, comprehensibility (understandibility), prejudice, world, worldview, connection (relationship), goal of physics
Beschreibung

Die gegenwärtige Krise der Physik wird mit einem erkenntnistheoretischen Irrweg erklärt, der entweder auf Unkenntnis der Methoden von Planck, Einstein und Heisenberg zur Lösung noch offener Probleme oder auf einer materialistischen Denkweise beruht, nach der neue Erkenntnisse nur mit Experimenten und nicht mit “reinem Denken” gewonnen werden. Für das Problem einer Unterscheidung der Begriffe “Flüssigkeit” und “Dampf” oder “Gas” oberhalb des kritischen Punktes (Planck 1897) und das “kosmologische Problem” (Einstein 1916 und 1954) werden auf der Grundlage eines hypothetischen, im Gleichgewicht zwischen Anziehung und Abstoßung seiner Teilchen befindlichen Gedankenmodells sowie einer Verallgemeinerung des Newtonschen Begriffssytems Lösungen für Wasser und den Kosmos vorgeschlagen, die aufgrund einer gemeinsamen mathematischen Grundlage und des gemeinsamen Prinzips “Gleichgewicht” auf ein einheitliches naturwissenschaftliches Weltbild (Planck, Einstein) und einen “Zusammenhang” hinweisen, der “schon immer dagewesen ist” und als ein “Plan” bezeichnet werden kann (Heisenberg). Der „Bauplan“ hat Konsequenzen vor allem für Lehre, Forschung und Philosophie.