Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
De En Es
Kundenservice: +49 (0) 551 - 547 24 0

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

Premiumpartner
De En Es
Titelbild-leitlinien
Mehr Information für die Informatik

Printausgabe
EUR 19,90

E-Book
EUR 13,90

Mehr Information für die Informatik

Denkanstoß für Informatiker und Nichtinformatiker

Anton Brenner (Autor)

Vorschau

Inhaltsverzeichnis, PDF (77 KB)
Leseprobe, PDF (3,2 MB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736970595
ISBN-13 (E-Book) 9783736960596
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 76
Umschlagkaschierung matt
Auflage 1.
Erscheinungsort Göttingen
Erscheinungsdatum 21.08.2019
Allgemeine Einordnung Sachbuch
Fachbereiche Informatik
Schlagwörter Informatik, Systematischen Verarbeitung, Neuronales Netz, Realitätsbezug, Tabellenkalkulation, Aktionsgestützte Information, Robotik, Datenverarbeitung,
Beschreibung

Seit etwa einem halben Jahrhundert gibt es Informatik als „Wissenschaft von der Systematischen Informationsverarbeitung mit Computern“: Ohne Holz gibt es keine Holzverarbeitung, ohne Metall keine Metallverarbeitung, ohne Daten keine Datenverarbeitung, ohne Information gibt es keine Informationsverarbeitung und keine Informatik: Information befindet sich nach gängiger Auffassung der Informatik (in Deutschland vertreten durch die „Gesellschaft für Informatik“ (GI)), ausschließlich „im Kopf von Menschen“ bzw. im „Neuronalen Netz“ des Gehirns (vgl. Lit. (1)). Im Computer tummeln sich dagegen „Daten“, die Information darstellen, nicht aber Information sind: Daten werden unter Berücksichtigung von Datensicherheit sowie Datenschutz automatisch gespeichert und übertragen, auch um sie automatisch zu neuen Daten zu verarbeiten. Im Computer findet Datenverarbeitung statt, Informationsverarbeitung geschieht ausschließlich im Gehirn.