Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

De En Es
Development of Hoeing in Narrow Seeded Cereals with a Camera Row Guidance

Printausgabe
EUR 42,90

E-Book
EUR 30,00

Development of Hoeing in Narrow Seeded Cereals with a Camera Row Guidance

Benjamin Kollenda (Autor)

Vorschau

Inhaltsverzeichnis, PDF (510 KB)
Leseprobe, PDF (950 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736971691
ISBN-13 (E-Book) 9783736961692
Sprache Englisch
Seitenanzahl 148
Umschlagkaschierung matt
Auflage 1.
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort Hohenheim
Erscheinungsdatum 28.02.2020
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Land- und Agrarwissenschaften
Pflanzenproduktion
Agrartechnik
Schlagwörter Hoeing in cereals, mechanical weed control, non-chemical weed control, hoeing in narrow crop rows, camera guided hoeing, camera row guidance, camera guided hoeing equipment, inter-row hoe, inter-row hoe tools, no-till sweeps, goosefoot sweeps, adopted hoe tools, narrow hoe tools, hoeing in winter cereals, hydraulically steered hoeing, sensor-based mechanical weeding, Hacken in Getreide, mechanische Unkrautkontrolle, nicht chemische Unkrautbekämpfung, Hacken in engen Kulturpflanzenreihen, Kamerageführtes Hacken, Kamerareihenführung, Kameragestützes Hacken, Reihenhacke, Zwischenreihenwerkzeuge, Flachhackschare, Gänßefußschare, angepasste Hackwerkzeuge, schmale Hackwerkzeuge, Hacken in Wintergetreide, hydraulisch geführte Hacke, Sensor basierete mechanische Unkrautkontrolle.
Beschreibung

Die gesellschaftliche Erwartung, den Einsatz von Pestiziden in der Landwirtschaft zu reduzieren, ist aktuell ein wichtiger Auftrag an die agrarwissenschaftliche Forschung. Hierzu wurden Alternativen zur chemischen Bekämpfung von Unkräutern und Ungräsern in engeren Reihenabständen in Getreide erprobt. Ein Prototyp mit 3 m Arbeitsbreite wurde gebaut und erfolgreich in 150 mm Saatreihenweite getestet. Die Flächenleistung lag bei 1,45 ha pro Stunde und die durchschnittliche Unkrautbekämpfung zwischen der Reihe bei 94 % pro Durchgang. Um die Flächenleistung weiter zu verbessern, wurde eine 6 m Doppelhacke entwickelt mit zwei unabhängigen 3 m Reihenführungssystemen für je eine Seite. Auch dieser Prototyp zeigte gleich hohe Unkrautbekämpfungserfolge bei verdoppelter Flächenleistung. Durch eine Aufzeichnung der Steuerbewegung während einer 100 m Arbeitsstrecke unter normalen Einsatzbedingungen wurde eine Abweichung von maximal 22 mm gemessen. Des Weiteren wurde in einer zweijährigen Versuchsserie die Unkrautbekämpfung durch eine Kombination von Hacken, Striegeln und Herbizidapplikation verglichen. Dabei konnte gezeigt werden, dass Hacken und die Applikation eines einzigen Herbizides zu einem nahezu vollständigen Bekämpfungserfolg führte.