Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

De En Es
Kronenetherkoordinierte Metallhalogenide

Printausgabe
EUR 37,80

E-Book
EUR 26,50

Kronenetherkoordinierte Metallhalogenide

Elena Merzlyakova (Autor)

Vorschau

Leseprobe, PDF (700 KB)
Inhaltsverzeichnis, PDF (520 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736972179
ISBN-13 (E-Book) 9783736962170
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 128
Umschlagkaschierung glänzend
Auflage 1.
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort Karlsruhe
Erscheinungsdatum 10.06.2020
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Anorganische Chemie
Schlagwörter Kronenether, 18-Krone-6, Übergangsmetalle, Seltenerdmetalle, Metallhalogenide, Leuchtstoffe, Zinkphotolumineszenz, Photolumineszenz, Lumineszenzquantenausbeute, Lumineszenzlebensdauer, anisotrope optische Eigenschaften, Ionische Flüssigkeiten, crown ether, 18-crown-6, transition metals, rare earth metals, metal halide, phosphors, zinc photoluminescense, photoluminescence, luminescence quantum yield, luminescence lifetime, non-isotropic optical effects, ionic liquids, Lösungsmittelmoleküle, Plancksche Wirkungsquantum, Valenzelektrons, Solvent Molecules, Planck's constant, Valence electron
URL zu externer Homepage http://www.aoc.kit.edu/english/483.php
Beschreibung

In den über 50 Jahren seit der Entdeckung der Kronenether durch Charles J. Pedersen wurde ihre Anwendbarkeit auf vielfältigen Gebieten wie Sensorik, Extraktion von Metallionen aus Lösungsmitteln, Metalltrennung, Supramolekulare Chemie, biochemische Anwendungen sowie als Liganden für zahlreiche Metallionen untersucht. In dieser Arbeit konnten durch Festkörperreaktionen sowie durch Einsatz von Ionischen Flüssigkeiten als nicht-koordinierende Lösungsmittel wasser- und lösungsmittelfreie Metallhalogenid-Kronenetherverbindungen hergestellt werden, welche nebst ihrer zum Teil komplexen lokalen Koordination unerwartete Lumineszenzeigenschaften und nicht-lineare optische Effekte aufweisen.