Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

De En Es
Berechnung der Stromverdrängung in Mehrleiteranordnungen in der Umgebung von bewegten ferromagnetischen Körpern durch Verknüpfung von Finite Elemente Methode und Teilleitermethode

Printausgabe
EUR 59,90

E-Book
EUR 41,90

Berechnung der Stromverdrängung in Mehrleiteranordnungen in der Umgebung von bewegten ferromagnetischen Körpern durch Verknüpfung von Finite Elemente Methode und Teilleitermethode

David Morisco (Autor)

Vorschau

Leseprobe, PDF (85 KB)
Inhaltsverzeichnis, PDF (55 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736972476
ISBN-13 (E-Book) 9783736962477
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 206
Umschlagkaschierung matt
Auflage 1
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort Ilmenau
Erscheinungsdatum 06.08.2020
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Elektrotechnik
Allgemeine Elektrotechnik
Schlagwörter Stromverdrängung, Wirbelstromverluste, Zusatzverluste, Bewegte ferromagnetische Körper, Steckwicklung, Massivleiter, Teilleitermethode, Traktionsantrieb, Elektrofahrzeug, Induktive Kopplungen, Wavelength, Green’sche Funktion, Magnetising current density, Conductor outer radius, Substitution constant, Conductor radius, Eisenverluste, Temperaturkoeffizient, Iron losses, Elektrische Leitfähigkeit, Bewegte ferromagnetische Körper, Permeabilität, Radial component, Electric vehicle, Copper losses, Neumann-Funktion, Phasenwinkel, Lagermoment, rotation matrix, Dirichlet’sches Randwertproblem, Phase angle, Induktivitäten, Amplitudenwert, Symmetriewinkel, Permittivity, Electrical conductivity, Leiteraußenradius, Elektrofahrzeug, Zusatzverluste, Eddy current losses, Induktive Kopplungen, Impedanz, Effektive Stromdichte, Substitutionskonstante, Hystereseverluste, Stromverdrängung, Strangzahl, Tilt angle, Current Displacement, Additional losses, position vector, Kreisfrequenz, Symmetry angle, Bearing moment, Drehmatrix, Polpaarzahl, Number of strands, Neigungswinkel, angular frequency, Radialkomponente, Surface current density, Einheitsmatrix, Inductive couplings, Pulsweitenmodulation, Solid conductor, Spiegelungsmatrix, Massivleiter, Kupferverluste, Differential Gleichung, Raumladungsdichte, Temperature coefficient, Partial conductor method, Inductance, Plug winding, Differential equation, Leiterradius,
Beschreibung

Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wird ein Lösungsansatz entwickelt, der es ermöglicht, bewegte ferromagnetische Körper in direkten Lösungsverfahren gemäß der PEEC Formulierung einzubinden. Zur Berechnung der Induktivitäten wird dabei die zweidimensionale Lösung der magnetostatischen Poissongleichung mittels geeigneter Green’scher Funktion verwendet und hinsichtlich ihrer numerischen Stabilität und ihrer Eignung zur Berechnung von Stromverdrängungsverlusten mit der quasistationären FEM verglichen. In einem nächsten Schritt wird die PEEC Formulierung um die Berücksichtigung ferromagnetischer Materialien erweitert. Dazu wird der unter Verwendung einer statischen FEM Rechnung bestimmte Magnetisierungszustand des ferromagnetischen Körpers in eine PEEC-kompatible Darstellung konvertiert. Weiter wird die Nutzung von Systemsymmetrien zur Vereinfachung der Berechnung erörtert und es wird ein Ansatz vorgestellt, der es ermöglicht, das dabei mögliche Auftreten von Singularitäten zu verhindern. Ferner wird erarbeitet, wie auch bewegte Körper durch geeignete Transformation berücksichtigt werden können.