Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

De En Es
Die Wirkungszusammenhänge von Enforcement und Abschlussprüfung im Kontext der Qualität von Rechnungslegung und der Funktionsfähigkeit des Kapitalmarkts – eine theoretische und empirische Analyse für den deutschen Kapitalmarkt

Printausgabe
EUR 89,90

E-Book
EUR 62,90

Die Wirkungszusammenhänge von Enforcement und Abschlussprüfung im Kontext der Qualität von Rechnungslegung und der Funktionsfähigkeit des Kapitalmarkts – eine theoretische und empirische Analyse für den deutschen Kapitalmarkt

Katharina Kühn (Autor)

Vorschau

Leseprobe, PDF (140 KB)
Inhaltsverzeichnis, PDF (89 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736972568
ISBN-13 (E-Book) 9783736962569
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 370
Umschlagkaschierung glänzend
Auflage 1
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort Duisburg-Essen
Erscheinungsdatum 12.08.2020
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Wirtschaftswissenschaften
Schlagwörter Rechnungslegung, financial reporting, Wirkungszusammenhänge, interdependencies, Abschlussprüfung, auditing, Enforcement, enforcement, Kapitalmarktbewertung, capital market valuation, Kapitalmarktfunktionsfähigkeit, functioning of capital markets, Kapitalmarktliquidität, stock liquidity of capital markets, Rechnungslegungsqualität, accounting quality, Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), BaFin, Federal Financial Supervisory Authority, Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR), DPR, Financial Reporting Enforcement Panel (FREP), FREP, Glaubwürdigkeit, credibility, Vertrauen, trust, Lulling-Effekt, lulling effect, Haftungsrisiko, liability risk, Reputationsrisiko, reputational risk, Agency-Theorie, agency theory, Regressionsanalyse, regression analysis, Strukturgleichungsmodell, structural equation model, Mediationsanalyse, mediation analysis, Einfluss von Abschlussprüfung, influence of auditing, Einfluss von Enforcement, influence of enforcement, Anpassungsreaktionen des Abschlussprüfers, auditor reactions, Prüfungsniveau des Abschlussprüfers, audit effort, Enforcement-Score, enforcement score, Corporate Governance, corporate governance, Regulierung, regulation, Aufsichtsbehörden, authorities, Evidenzbasierte, Regulierung, evidence-based, policymaking, Regulierungsziel, intention of regulation, Unternehmensüberwachung, supervision, Ordnungsmäßigkeit der Rechnungslegung, compliance of financial reporting, Informationsasymmetrien, information asymmetries, Kontrollrisiko, control risk, Regelpublizität, mandatory disclosure, Pflichtprüfung, statutory audit, Abschlussprüfer, auditor, Kapitalmarkteffizienz, capital market efficiency, Kapitalmarkteffekte, capital market effects, empirische Untersuchung, empirical analysis, Prüfungshonorare, audit fees, Handelsgesetzbuch, Global Industry, Versicherungsbilanzrichtlinie
Beschreibung

Aufgrund diverser Bilanzskandale und der globalen Finanzkrise ab dem Jahr 2007 versuchte der Gesetzgeber durch verschiedene Maßnahmen das Vertrauen der Anleger in die Kapitalmärkte wiederherzustellen und deren Funktionsfähigkeit zu sichern. Die Konsequenz ist eine zunehmende Regulierung der Rechnungslegung und der mit der Durchsetzung ordnungsmäßiger Rechnungslegung betrauten Institutionen, insbesondere des Enforcements und der Abschlussprüfung. Ziel der Regulierung ist u. a. eine Verbesserung der Rechnungslegungsqualität und der Funktionsfähigkeit des Kapitalmarkts. Durch die sich stetig weiterentwickelnde und verschärfende Regulierung der Institutionen ist es – vor allem auch für den Regulator – von besonderem Interesse, inwiefern das Regulierungsziel erreicht wird. Dort setzt die vorliegende Arbeit an und untersucht die Wirkungsweise der in Deutschland relevanten Institutionen im Kontext der Qualität der Rechnungslegung und der Funktionsfähigkeit des Kapitalmarkts. Dabei werden zunächst separate bzw. direkte Effekte des Enforcements und der Abschlussprüfung auf die Rechnungslegung und den Kapitalmarkt betrachtet. Da jedoch insbesondere ähnliche Zielsetzungen und unterschiedliche Ausgestaltungen der beiden Institutionen die Wirkungszusammenhänge von besonderem Interesse erscheinen lassen, werden auch gemeinsame bzw. indirekte Einflüsse des Enforcements und der Abschlussprüfung auf die Rechnungslegung und den Kapitalmarkt untersucht.