Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

De En Es
Qualitätsmanagement im Krankenhaus

Printausgabe
EUR 79,90

E-Book
EUR 55,90

Qualitätsmanagement im Krankenhaus

Bedarfsanalyse und Konzipierung eines E-Learning-Tools zur Optimierung von CIRS am Robert-Bosch-Krankenhaus Stuttgart

Vanessa-Emily Schoch (Autor)

Vorschau

Leseprobe, PDF (470 KB)
Inhaltsverzeichnis, PDF (110 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736972667
ISBN-13 (E-Book) 9783736962668
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 430
Auflage 1
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort Hohenheim
Erscheinungsdatum 07.09.2020
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Wirtschaftswissenschaften
Betriebswirtschaftslehre
Sozialwissenschaften
Empirische Sozialforschung
Pädagogik
Angewandte Pädagogik, Didaktik
Schlagwörter Qualitätsmanagement, quality management, Risikomanagement, risk management, Critical Incident Reporting System (CIRS), E-Learning, Krankenhaus, hospital, Robert-Bosch-Krankenhaus, Robert-Bosch-Hospital, Bedarfsanalyse, requirement analysis, Interview, Qualitative Sozialforschung, qualitative social research, Schulung, training, Evaluation, Ökonomie, economy, Health Care, Qualität, quality, Qualitätsmodell nach Donabedian, Donabedian model of quality, Qualitätssicherung, quality assurance, Qualitätsmessung, quality measurement, Qualitätskontrolle, quality inspection , Zertifizierung, certification, (kontinuierliche) Qualitätsverbesserung, (continuous) quality improvement, klinisches Risiko, clinical risk, Risikomanagementprozess, risk management process, Behandlungsfehler, failure, Beinahe-Fehler, near incidence, Schweizer-Käse-Modell, swiss cheese model, Heinrich´s Law, Eisbergmodell, iceberg model, Fehlerkultur, zero-failure-culture, Fehlervermeidung, failure prevention, Systemtheorie Luhmann, Luhmann system theory, Modelltheorie Stachowiak, Stachowiak model theory, SWOT-Analyse, SWOT analysis (strengths, weaknesses, opportunities, and threats analysis), Experteninterviews, expert interviews, professionelle Qualifizierung, professional qualification, elektronische Lernformate, electronic learning format, Stakeholder, Online Schulung, online training, Kriterienkatalog, list of criteria, multimediales Fortbildungskonzept, multimedia training concept, Implementierung, implementation, Curriculum, syllabus, Lerneinheiten, training/learning units, Kostenkalkulation, cost calculation, Schulungsinhalte, training content, Abschlusstest, final examination, test, caregivers, Pflegepersonal, Joining, postoperative Versorgung, postoperative care, Notfallmanagement, emergency management, Medikamentenvergabe, medication administration, Aufklärungsbogen, information sheet, Patientenzufriedenheit, patient satisfaction, Behandlungsfehlerregister, register of medical errors, Klinikketten, clinic chains, Patientensicherheit, Schadenersatz, compensation, Pflegekosten, care costs, Hygienefehler, hygiene errors, Digitalisierung des Gesundheitswesens, Krankenhauskapazitäten, hospital capacity, changing values, medical errors
URL zu externer Homepage https://innovativehealth.uni-hohenheim.de/
Beschreibung

Das Risikomanagement, welches sich des Critical Incident Reporting Systems (CIRS) bedient, spielt in der gesundheitlichen Versorgung eine bedeutende Rolle. Mittels effizienter Nutzung von CIRS können hohe Folgekosten von Behandlungsfehlern vermieden werden: CIRS greift ein, bevor ein Fehler entsteht. Durch die Meldung eines Beinahe-Fehlers werden Informationsketten in Gang gesetzt, die umfassendes interdisziplinäres Wissen über mögliche Fehlerquellen generieren. In Folge dessen können notwendige Prozessoptimierungen durchgeführt werden.
Ziel der vorliegenden Untersuchung war es, ein bedarfsgerechtes, innovatives Konzept für eine Online-Schulung zu entwickeln, deren Implementierung geeignet erscheint, die Funktionalität des gesetzlich vorgeschriebenen, an Krankenhäusern generell eingesetzten Systems CIRS zu überprüfen, eventuelle Fehlanwendungen zu korrigieren und seine Leistungsfähigkeit zu optimieren.