Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

De En Es
Spannungskopfschmerzen - perikranieller Kopfschmerz

Printausgabe
EUR 44,90

E-Book
EUR 32,90

Spannungskopfschmerzen - perikranieller Kopfschmerz

Olaf Günther (Autor)

Vorschau

Leseprobe, PDF (320 KB)
Inhaltsverzeichnis, PDF (110 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736973459
ISBN-13 (E-Book) 9783736963450
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 78
Auflage 1
Erscheinungsort Göttingen
Erscheinungsdatum 22.12.2020
Allgemeine Einordnung Sachbuch
Fachbereiche Humanmedizin
Grundlagen der Medizin
Praktische Medizin
Orthopädie
Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde
Neurologie und Neurochirurgie
Kinderheilkunde
Schlagwörter Myofasziales Schmerzsyndrom, Myofaszial pain syndrom, Spannungskopfschmerz, Tension headache, Perikranieller Kopfschmerz, Pericranial headache, Kinderkopfschmerz, Children‘s headache, Migräne, Migraine, Triggerpunkte, Trigger points, Übertragungsschmerz, Transmission pain, Perikranielle Muskulatur, Pericranial muscles, Kopfschmerzsymptomatik, Headache symptoms, Epidemiologie von Kopfschmerzen, Headache epidemiology, Episodischer Kopfschmerz, Episodic tension-type headache, Spannungstyp, Chronischer Kopfschmerz, Chronic tension-type headache, Spannungstyp, Dehnungsschmerz von Muskeln, Stretch pain of muscles, Verkürzung von Muskeln, Shortening of muscles, Abschwächung von Muskeln, Weakening of muscles, Palpation, M. trapezius, M. sternocleidomastoideus, M. splenius capitis, M. splenius cervicis, M. occipitofrontalis, M. temperoparietalis, M. masseter, M. temporalis, Medikamentöse Therapie, Medical therapy, Prophylaktische Therapie, Prophylactic therapy, Botulinumtoxin, Progressive Muskelentspannung, Progressive muscle relaxation, Jacobson, Biofeedback, Körperliche Untersuchung, Physical examination, Differenzialdiagnosen, Differential diagnosis, headache, Pathologische Crosslinks, Pathological crosslinks, Strukturelle Verkürzung, Structural shortening, Craniomandibuläre Dysfunktion, Craniomandibular dysfunction, Faszienverkürzung, Fascia shortening, Eigendehnung, Self-elongation, Neuraltherapie, Neural therapy, Manualtherapeutische Behandlung, Manual therapy treatment, Heiße Rolle, Hot role, Aufbissschiene, Bite splint
Beschreibung

Kopfschmerzen gehören nach wie vor zu den häufigsten Gründen, eine Arztpraxis aufzusuchen. Im Vordergrund der Kopfschmerzdiagnosen steht selbst im Kindes- und Jugendalter der Spannungskopfschmerz. In der täglichen Praxis muss hierzu eine genaue Diagnose erfolgen, die verschiedene, leider nicht immer selbstverständliche Untersuchungsmethoden voraussetzt. Ein bei der Entstehung von einseitigem bzw. halbseitigem Kopfschmerz oft unterschätzter Zusammenhang hinsichtlich der Genese des Spannungskopfschmerzes liegt dann vor, wenn es zu einer Beteiligung der perikraniellen Muskulatur aufgrund unterschiedlichster Ursachen wie Gebissanomalien, muskuläre Dysbalancen, Funktionsstörungen der Wirbelsäule kommt. Hier treten dann Übelkeit, Erbrechen oder neurologische Störungen auf, die viel zu oft u.a. zur Fehldiagnose Migräne führt. Sie lernen die wichtigsten „Kopfschmerzmuskeln“, deren Untersuchung, Triggerpunkte, Projektionsschmerz und Behandlung kennen und verstehen. Zahlreiche Abbildungen verdeutlichen den Text. Verschiedene detaillierte praktische Therapieempfehlungen zur Prophylaxe und Therapie bei Spannungskopfkopfschmerz mit Beteiligung der perikraniellen Muskulatur werden aufgeführt.