Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Cuvillier Verlag

32 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

De En Es
Digitale Gesundheit

Printausgabe
EUR 69,90

E-Book
EUR 49,90

Digitale Gesundheit

Patient Experience und Physician Experience im Rahmen der digitalen Transformation im deutschen Gesundheitswesen

Moritz Erasmus Behm (Autor)

Vorschau

Leseprobe, PDF (72 KB)
Inhaltsverzeichnis, PDF (110 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736973664
ISBN-13 (E-Book) 9783736963665
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 274
Umschlagkaschierung glänzend
Auflage 1
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort Hamburg
Erscheinungsdatum 10.02.2021
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Wirtschaftswissenschaften
Wirtschafts- und Sozialpolitik
Betriebswirtschaftslehre
Schlagwörter eHealth, eGesundheit, Digital Health, Digitale Gesundheit, Telemedicine, Telemedizin, Patient Experience, Patienten-Erlebnis, Physician Experience, Ärzte-Erlebnis, Digital Healthcare, Digitale Gesundheitsversorgung, Innovation in Healthcare, Innovationen im Gesundheitswesen, Healthcare Apps, Gesundheitsapps, Medical Apps, Medizinapps, Online Video Consultation, Online-Videosprechstunde, Technology acceptance, Technologieakzeptanz, Health Technology, Gesundheitstechnologie, Narrativ based medicine, Narrativ-basierte Medizin, Technology, Technologie, Customer Experience, Kundenerlebnis, Patient, Innovation, Physician, Arzt, Change, Wandel, Innovations, Innovationen, Treatment quality, Behandlungsqualität, Mobile doctor, Mobiler Doktor, Artificial Intelligence, Künstliche Intelligenz, AI in Healthcare, KI im Gesundheitswesen, mHealth, mGesundheit, Future health, Zukunft Gesundheit, Experience, Erlebnis, Health Experience, Gesundheits-Erlebnis, Treatment Experience, Behandlungserlebnis, Medicine, Medizin, Evidence based medicine, Evidenz-basierte Medizin, Healthcare, Gesundheitswesen, Care, Versorgung, Healthtech, Gesundheitstechnology, Treatment, Behandlung, Digital, Apps, Smartphone, First aid, Erstversorgung, Process innovation, Prozessinnovation, Social innovation, Sozialinnovation, Product innovation, Produktinnovation, Digital transformation, Digitale Transformation, Symptom checker, Symptomchecker, Health, Gesundheit, Health behaviour, Gesundheitsverhalten, Prävention, health protection
Beschreibung

Die Digitale Transformation erlangt zusehends mehr Bedeutung im deutschen Gesundheitswesen. Der Bereich der digitalen Gesundheit, bezugnehmend auf die Ausschnitte „eHealth“, „mHealth“, „Digital Health“ und Telemedizin, welche im Kern den Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien im Gesundheitswesen zur Überbrückung von Raum und Zeit beschreiben, ist sehr heterogen. Dies bezieht sich zum einen auf die diversen Anwendungsfelder und NutzerInnen-Gruppen und zum anderen auf den digitalen Wandel im deutschen Gesundheitswesen, einer Branche, die sich lange Zeit in einer Art etablierten Stillstands befand und fortan mit disruptiven Sprüngen auseinandersetzt, die altgediente Prozesse und Strukturen in Frage stellen. Da die Felder für etwaige Transformationen mannigfaltig sind, wird sich in dieser Dissertation auf digitale Anwendungen für die Online-Videosprechstunde und auf KI basierende Symptomtracker bezogen.

Mit dieser Dissertation soll Aufschluss über die Fragen gewonnen werden, inwieweit digitale Gesundheitsanwendungen (Online-Videosprechstunde und KI-basierte Symptomchecker) bei der Verbesserung der Behandlungsqualität, der Patient Experience sowie der Physician Experience eine Rolle spielen und welche Faktoren für die Akzeptanz solcher neuen Technologien im Gesundheitswesen besonders relevant sind. Weiterhin soll diese Dissertation dabei unterstützen, die komplexe Dynamik der digitalen Transformation des Gesundheitswesens und der einzelnen Akteure durch die unterschiedlichen Perspektiven der Physician Experience und Patient Experience besser verstehen zu können und wie mögliche Handlungsempfehlungen für eine erfolgreiche Etablierung von Innovationen mit Potenzial für die Verbesserung der Gesundheitsversorgung aussehen können. Zudem stellt sich insgesamt die Frage, ob die Digitalisierung, mit besonderem Fokus auf Online-Videosprechstunde und auf KI-basierende Symptomchecker, einen revolutionären Fortschritt im Gesundheitswesen mit sich bringt oder in einem modernen Behandlungsprozess eher contra produktiv ist.