Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Cuvillier Verlag

32 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

De En Es
40 Jahre Biotonne

Printausgabe
EUR 99,80

E-Book
EUR 69,90

40 Jahre Biotonne

Eine Vision - ein Team - ein Erfolg. Vom Modellprojekt zum bundesweiten Standard

Andreas Fehr (Autor)
Hartmut Vogtmann (Autor)
Thomas Turk (Autor)
Klaus Fricke (Autor)

Vorschau

Leseprobe, PDF (2 MB)
Inhaltsverzeichnis, PDF (1,5 MB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736973657
ISBN-13 (E-Book) 9783736963658
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 254
Umschlagkaschierung matt
Auflage 1
Erscheinungsort Göttingen
Erscheinungsdatum 19.03.2021
Allgemeine Einordnung Sachbuch
Fachbereiche Mensch und Umwelt
Umweltforschung, Ökologie und Landespflege
Umwelttechnik
Schlagwörter Biotonne, Abfall, waste, Abfallforschung, Witzenhausen, Kompost, compost, organic waste bin, waste research, Verwertungsanlagen, recycling facilities, Biogas, Kraftstoff, fuel, Kreislaufwirtschaft, recycling economy, Bundesumweltministerium, Federal Environment Ministry, Abfall- und Ressourcenwirtschaft, waste and resource management, Müllgebühren, waste disposal fees, Müllsortiermaschinen, waste sorting machines, GRÜMÜS, Grundwassergefährdung
URL zu externer Homepage https://www.uni-kassel.de/uni/aktuelles/meldung/2021/06/15/40-jahre-biotonne-eine-vision-ein-team-ein-erfolg?cHash=9671f6117dd4b2ec59d1e17732d911ab
Beschreibung

Anlass für dieses Buch ist der im Jahr 2023 anstehende 40jährige Geburtstag der „Grünmülltonne Witzenhausen“. Aber warum hierzu ein Buch schreiben? Gibt es nicht genügend Fachliteratur zur Getrenntsammlung und Verwertung von Bioabfällen? Diese Frage ist eindeutig mit „Ja!“ zu beantworten. Vor diesem Hintergrund war es nicht unser Anspruch, eine wissenschaftliche Abhandlung zu Papier zu bringen, vielmehr wollten wir aus verschiedenen Blickwinkeln beschreiben, wie die Idee 1982 entstanden ist, daraus 1983 ein Projekt geformt und umgesetzt wurde, welche Bedeutung es bis zum heutigen Tag erlangt hat und letztendlich auch, was aus den damaligen Protagonisten geworden ist und wie facettenreich deren Entwicklung sich gestaltet hat.

Das Buch soll aufzeigen, dass die Herangehensweise und Durchführung des Projektes damals nicht immer nach klar definierten wissenschaftlichen Methoden ablief, vieles nicht vollständig planbar war und auch unkonventionelles Herangehen zum Erfolg führen kann.
Welche Rahmenbedingungen förderten die erfolgreiche Etablierung des Systems Biotonne? Wir beleuchten die zeitliche Einbettung in die abfallwirtschaftliche und politische Situation der 80er Jahre, die sich als wegweisend für die Entwicklung der Getrenntsammlung von Bioabfällen erwies.

Auch das große Engagement einzelner Protagonisten sowie die unterschiedlichen Herangehensweisen der jeweiligen Projektakteure verdienen eine gesonderte Betrachtung. So wird auch auf persönlichkeitsformende Schlüsselerlebnisse und Aktionen hingewiesen, die wir als Projektdurchführende – natürlich erst im Nachhinein – als wegweisend für die eigene persönliche und berufliche Entwicklung eingestuft haben.
Das Buch wird aus unterschiedlichen Blickwinkeln auf zum Teil sehr persönliche Art, in eher lockerer Erzählform beschrieben.

Teil I des Buches beschreibt das Projekt von der Idee 1982 über das Pilotprojekt „Grünmülltonne Witzenhausen“ bis 1985 und das weiterführende Forschungsprojekt des Landes Hessen „Getrenntsammlung und Kompostierung von Bioabfällen in Witzenhausen“ von 1985 bis 1989. Die Bedeutung der Bioabfallverwertung für den ökologischen Landbau wird an verschiedenen Stellen ausführlich erläutert. Es folgt eine rückblickende Analyse des Projektablaufs unter Berücksichtigung aktueller wirtschaftswissenschaftlicher Theorien. Ein Blick auf den aktuellen Stand und die zukünftige Bedeutung der Getrenntsammlung von Bioabfällen sowie deren Kompostierung und Vergärung national und international schließt Teil I des Buches ab.

Teil II enthält die Biografien der Projektbeteiligten, in denen der Einstieg und die spätere Entwicklung der jeweiligen Akteure beschrieben werden. Enthalten ist auch eine Auflistung der Unternehmen und Institutionen, die sich aus dem Forschungsvorhaben heraus entwickelt haben, und die in verschiedenen Funktionen und Kooperationen überwiegend noch heute in der Branche aktiv sind.