Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Cuvillier Verlag

30 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

De En Es
Prospekthaftungsverhältnisse bei Wertpapieremissionen unter Berücksichtigung des neuen europäischen Prospektrechts

Printausgabe
EUR 59,90

E-Book
EUR 42,90

Prospekthaftungsverhältnisse bei Wertpapieremissionen unter Berücksichtigung des neuen europäischen Prospektrechts

Matthias Murr (Autor)

Vorschau

Leseprobe, PDF (180 KB)
Inhaltsverzeichnis, PDF (170 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736974272
ISBN-13 (E-Book) 9783736964273
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 228
Umschlagkaschierung matt
Auflage 1.
Erscheinungsort Göttingen
Erscheinungsdatum 20.05.2021
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Rechtswissenschaft
Handels- und Wirtschaftsrecht
Schlagwörter Prospekthaftung, spezialgesetzliche Prospekthaftung, bürgerlich-rechtliche, Haftungsadressaten, Emissionsbank, Prospektverordnung, Prospektrichtlinie, Prospektrecht, Wertpapierprospektgesetz, Prospektbegriff, IPO, öffentliches Angebot, Wertpapier, Wertpapiere, Wertpapieremission, Haftungsverhältnisse, Cornerstrone Investment, prospektersetzendes Dokument, prospektersetzende Dokumente, Dissertation, Börsengang, Freiverkehr, Aktiendividende, Sachdividende, Prognosen, Basisprospekt, Ad-hoc-Mitteilungen, Informationsmemorandum, Prospektnachtrag, Umplatzierung, Werturteil, Konsortialbanken, Prospektveranlasser, Prospektverantwortlicher, Emittent, Bezugsrechtsemission, Roadshow, Börsenhandel, Wertpapierprospekt, Prospectus liability, special law prospectus liability, civil law prospectus liability, liable party, investment bank, prospectus regulation, prospectus directive, prospectus law, securities prospectus act, prospectus term, IPO, public offering, securities, security issue, contingent liabilities, Cornerstone Investment, document replacing prospectus, dissertation, IPO, open market, scrip dividend, dividend in kind, forecasts, base prospectus, ad hoc announcements, information memorandum, prospectus supplement, replacement, value judgement, syndicate bank, prospectus initiator, issuer, rights issue, roadshow, stock exchange trading, securities prospectus, Aktiengesetz, Anlegerschutzverbesserungsgesetz, Investor Protection Improvement Act, Finanzdienstleistung, financial service, Investmentfond, investment fund, Aktiengesellschaft, public limited company, Betriebsberater, business consultant, Zivilprozessordnung, code of civil procedure, Vermögensanlagengesetz, Verjährung, Münchener Kommentar, Kreditwesen, banking
Beschreibung

Diese Arbeit beschäftigt sich mit den möglichen zivilrechtlichen Prospekthaftungsverhältnissen bei Wertpapieremissionen. Sie unterscheidet zwischen der spezialgesetzlichen Prospekthaftung nach dem Wertpapierprospektgesetz und der seitens der Rechtsprechung entwickelten bürgerlich-rechtlichen Prospekthaftung. Die in den §§ 20 ff. Vermögensanlagengesetz geregelten Prospekthaftungstatbestände für Prospekte, mit denen Vermögensanlagen beworben werden, sowie der in § 306 Kapitalanlagegesetzbuch geregelte Prospekthaftungstatbestand für Prospekte, mit denen Anteile oder Aktien an dem Investmentvermögen eines Organismus für gemeinsame Anlagen in Wertpapieren oder einem alternativen Investmentfond beworben werden, sind hingegen nicht Gegenstand dieser Arbeit. Die durch das am 21.07.2018 in Kraft getretene „Gesetz zur Ausübung von Optionen der EU-Prospektverordnung zur Anpassung weiterer Finanzmarktgesetze1“ und das am 21.07.2019 in Kraft getretene „Gesetz zur weiteren Ausführung der EU-Prospektverordnung und zur Änderung von Finanzmarktgesetzen“ vorgenommenen Änderungen im WpPG sind in dieser Arbeit bereits berücksichtigt. Das durch das Gesetz zur Ausübung von Optionen der EU-Prospektverordnung zur Anpassung weiterer Finanzmarktgesetze zunächst in den §§ 22a, 23a und 24a WpPG neu eingefügte und durch das Gesetz zur weiteren Ausführung der EU-Prospektverordnung und zur Änderung von Finanzmarktgesetz in die §§ 11, 13 und 15 WpPG verschobene Haftungsregime für Wertpapier-Informationsblätter ist jedoch nicht Gegenstand dieser Arbeit.