Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Cuvillier Verlag

33 Jahre Kompetenz im wissenschaftlichen Publizieren
Internationaler Fachverlag für Wissenschaft und Wirtschaft

Cuvillier Verlag

De En Es
Beiträge zur Chemie der Lanthanoid-Sandwichverbindungen im Kontext funktioneller Materialien

Printausgabe
EUR 89,90

E-Book
EUR 63,50

Beiträge zur Chemie der Lanthanoid-Sandwichverbindungen im Kontext funktioneller Materialien

Luca Münzfeld (Autor)

Vorschau

Leseprobe, PDF (700 KB)
Inhaltsverzeichnis, PDF (150 KB)

ISBN-13 (Printausgabe) 9783736975804
ISBN-13 (E-Book) 9783736965805
Sprache Deutsch
Seitenanzahl 324
Umschlagkaschierung glänzend
Auflage 1.
Erscheinungsort Göttingen
Promotionsort Karlsruhe
Erscheinungsdatum 09.03.2022
Allgemeine Einordnung Dissertation
Fachbereiche Chemie
Anorganische Chemie
Schlagwörter Lanthanoide, 4f-Elemente, Sandwichkomplexe, Sandwichverbindungen, funktionelle Materialien, Synthese, Strukturmotive, Multidecker, Cyclo-octadeca-lanthanoidocene, Cyclo-tetra-ytterbocen, Tripeldecker, Quadrupeldecker, Hexadecker, Anti-bimetallische Komplexe, Metallocene, Halbsandwichkomplexe, Koordinationspolymere, gemischtvalenter Sandwichkomplex, Molekulare Schalter, Ligandenlabilität, Cyclooctatetraenyl, Cyclooctatetraendiid, COT, Cyclononatetraenyl, Cyclononatetraenid, CNT, Plumboldiyl, Lumineszenz, Magnetismus, Einzelmolekülmagnete, Einzelmolekülmagnetismus, SMMs, magneto-strukturelle Beziehung, Raman-Spektroskopie, SQUID, NMR-Spektroskopie, Einkristallröntgenstrukturanalyse, SCXRD, Festkörperstrukturen, strukturelle Anomalien, lanthanoids, 4f-elements, sandwich complexes, sandwich compounds, functional materials, synthesis, structural motifs, multidecker, cyclo-octadeca-lanthanoidocenes, cyclo-tetra-ytterbocene, tripledecker, quadrupledecker, hexadecker, anti-bimetallic complexes, metallocenes, half-sandwich complexes, coordination polymers, mixed valent sandwich compound, molecular switches, ligand lability, cyclooctatetraenyl, cyclooctatetraendiide, COT, cyclononatetraenyl, cyclononatetraenide, CNT, plumboldiyl, luminescence, magnetism, single molecule magnets, single molecular magnetism, SMMs, magneto structural correlation, Raman spectroscopy, SQUID, NMR-spectroscopy, single-crystal x-ray diffraction, SCXRD, solid-state structures, structural anomalies, alternating current, Wechselstrom, Gleichstrom, direct current, Elektronenstoßionisationsmassenspektrometrie, electron impact ionisation mass spectrometry, molare magnetische Suszeptibilität, molar magnetic susceptibility
Beschreibung

Diese Dissertation beschreibt die Synthese und Charakterisierung verschiedener Lanthanoid-Sandwichkomplexe auf Basis von Cyclooctatetraendiid-, Cyclononatetraenid- und Plumboldiylliganden. Im Fokus standen hierbei zunächst die molekularen Festkörperstrukturen der Komplexe. Diese kulminierte in faszinierenden Strukturmotiven wie etwa den ringförmigen Cyclo-octadeca-lanthanoidocenen, einem gemischtvalenten Lanthanoid-Quadrupeldecker oder nahezu koplanaren heteroleptischen Komplexen mit acht- und neungliedrigen Ligandensystemen, welche unerwartete strukturelle Anomalien entlang der Reihe der Lanthanoide aufweisen. Weiterhin wurden die magnetischen und photophysikalischen Eigenschaften ausgewählter Spezies untersucht. Im Zuge dessen konnte gezeigt werden, dass sowohl die Synthese teils leistungsfähiger Einzelmolekülmagnete (SMMs) als auch interessanter Luminophore gelang. Weiterhin wurden Systeme auf Basis des Cyclononatetraenidliganden als molekulare Schalter für Magnetismus und Lumineszenz etabliert, welche selektiv durch verschiedene externe Stimuli angesprochen werden können.